Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Graubünden: Mein Bergdorf.

Es gibt ein Graubünden abseits der bekannten touristischen Plätze. Es sind idyllische Bergdörfer mit Namen wie Tschlin, Soglio oder Splügen, welche die vielfältige Schweizer Ferienregion mit seinen drei Sprachen und ursprünglichen Tälern prägen. Es sind vor allem diese kleinen und feinen Orte, die vom früheren Kampf der Menschen mit der Natur berichten und heute als ruhige Oasen in einem hektischen Alltag gelten. Wo die Besucher mit einem herzlichen «Buongiorno!», einem «Allegra!» oder einem «Grüazi!» begrüsst werden, inmitten einer einmalig zauberhaften Berglandschaft, meist genau dort, wo Fuchs und  Hase einander gute Nacht sagen.

Gleichzeitig findet sich hier Grosses, vom prämierten Alpkäse bis zum Sternekoch,  von der romanischen Klosterkirche in Müstair bis zur bekannten Felsentherme von Peter Zumthor in Vals.

Deutschsprachige Bergdörfer  Rätoromanische Bergdörfer  Italienischsprachige Bergdörfer

Was uns Bündnern schmeckt, wird auch Ihnen munden! In den kleinen und feinen Regionen in Graubünden geniessen Sie ausgesuchte Spezialitäten und kulinarische Leckerbissen. Begleiten Sie Steinbock Gian auf seiner kulinarischen Reise in idyllische Regionen und authentische Bergdörfer. Erfahren Sie, wie unsere lokalen Köstlichkeiten noch heute nach den ursprünglichen Rezepten zubereitet werden.

Zu den Rezeptvideos

Verteilt über ganz Graubünden laden idyllisch gelegene Bauernhöfe zum Erlebnis in purer Natur ein, zum Abschalten und zum Verweilen. Kinder und Erwachsene tauchen dabei in eine Welt, in der Traditionen den Alltag bestimmen und das Brauchtum gepflegt wird. Sie helfen beim Stallausmisten, Hasenfüttern und Heuen – und lernen in diesen kleinen Paradiesen die Genüsse frischer, hofeigener Produkte wie Bergkäse, Würste und Konfitüre kennen.

Zu den Bauernhöfen

Die vielen authentischen Bergdörfer in Graubünden überzeugen auch durch ihre kleine und feine Unterkünfte. Die traditionsreichen und meist familiär geführten Hotels und Pensionen haben einen ganz speziellen Charme. Oft mit historischem Hintergrund und reich an spanneden Geschichten wird hier selbst der Tiefschlaf zum unverwechselbaren Ferienerlebnis.

Kleine und feine Unterkünfte

Entdecken Sie unsere idyllischen Bergdörfer beim Bergdorf-Versteckis. Alte Häuser, historische Kirchen und malerische Dorfplätze zeugen von einer langen Tradition und dem ursprünglichen Leben in den kleinen und feinen Regionen von Graubünden. In den  Bergdörfern Tschlin, Soglio und Splügen haben sich zehn Ihrer Freunde versteckt und warten darauf, von Ihnen gefunden zu werden.

Jetzt Freunde in Graubünden finden

Culturonda® Graubünden – Südtirol ist ein individuell kombinierbarer Reiseführer zur kontrastreichen Alltagskultur der Regionen Graubünden und Südtirol. Zum einen bewegt sich das Leben hier im Dialog mit der Natur, zum anderen treffen drei Sprachen und Kulturen aufeinander. Kurzfilme, Interviews und Hörgeschichten spüren den Emotionen einer Landschaft nach, die täglich Brücken baut: in Bergschuhen, auf der Speisekarte, im Gespräch mit den Menschen.

Mehr zur Reiseroute

Es gibt ein Graubünden abseits der grossen touristischen Namen. Die kleinen, feinen Orte sind ruhige Oasen in einem hektischen Alltag, wo die Besucher mit einem herzhaften "Buongiorno!", einem "Allegra!" oder einem "Grüazi!" begrüsst werden. Sie sind Inseln der Ruhe und Erholung, überraschen aber mit spannenden, kreativen – manchmal auch etwas ungewöhnlichen - Angeboten und Erlebnissen. Überzeugen Sie sich selbst!

Broschüre bestellen

Unterkünfte online buchen

Einheit 1
Zimmer/Wohnung zufügen

Kleine und feine Unterkunft buchen

Einheit 1
Zimmer/Wohnung zufügen

Kleine und feine Erlebnisse

weitere Angebote

Tipps & News