85 Senda Sursilvana, Andermatt-Chur

Die Surselva ist mehr als ein Bergtal. Die Surselva - zu Deutsch «über dem Wald» - ist eine Welt für sich, mit einer eigenen Sprache (dem Sursilvan), mit einer eigenen, vom Kloster Disentis und den Passübergängen geprägten Geschichte, mit einem eigenen Menschenschlag, und einer natürlichen Prägung durch ein Element, das mehr und mehr an Wert gewinnt: Das Wasser. Nicht umsonst liegt die offizielle Quelle des Rheins beim Tomasee in der Nähe des Oberalppasses. Das Wasser, gesammelt in Dutzenden von Stauseen ist Energiespender. Das Wasser ist es auch, das sich durch den grössten kartierten Bergsturz der Welt bei Flims hindurchgefressen und die imposante Schlucht Ruinaulta geschaffen hat, die an Wildheit kaum zu überbieten ist – vor allem von der Aussichtsplattform bei Conn aus gesehen.

Die Wanderung durch die Surselva führt durch eine intakte Landschaft, sie weckt aber auch kulturhistorische Neugierde, sei es durch die Malereien in der reformierten Kirche Waltensburg oder angesichts der rätselhaften Menhire bei Falera. Krönender Abschluss von vier abwechslungsreichen Wandertagen ist ein Rundgang durch die Altstadt von Chur, der ältesten Stadt der Schweiz.

Etappen

Etappe 1
Andermatt - Sedrun: 29 km
Höhenmeter: Andermatt–Sedrun 1'800 m, Sedrun–Andermatt 1'800 m

Zum Verkürzen der Route, zum Überwinden von Höhenmetern oder einfach weil es schön ist, kann folgende Strecke Andermatt - Oberalppass oder Oberalppass - Disentis mit dem Zug zurückgelegt werden.

Etappe 2
Sedrun - Breil/Brigels: 25 km
Höhenmeter: Sedrun - Sumvitg 1'660 m, Sumvitg - Sedrun 1'790 m

Etappe 3
Breil/Brigels – Laax: 32 km
Höhenmeter: Breil/Brigels – Laax 1'250 m, Laax – Breil/Brigels 1'450 m

Etappe 4

Laax – Chur: 25 km
Höhenmeter: Laax – Chur 620 m, Chur – Laax 1'100 m

Übersicht der Route

Länge

110 km, 5 Etappen

Karte

 

Höhenmeter

Andermatt–Chur: 5'300 m

Chur–Andermatt: 6'200 m

Höhenprofil

 

Anforderung

Technik: mittel

Kondition: schwer

 

Erklärung zu den Schwierigkeitsgraden

 
© www.SchweizMobil.ch, die schönsten Routen zum Wandern, Velofahren, Mountainbiken, Skaten und Kanufahren in der Schweiz

Mehr zum Thema