Für Bergkraxler und Gipfelstürmer.

Die besten Klettergebiete

Klettersteig Sulzfluh
Top-Klettergebiete erwarten Sie in Graubünden. Im legendären Rätikon etwa die Kirchlispitzen oder das Clei Venedig. Im Bergell die zackigen Granitfelsen und der Piz Badile, die Kletterer aus aller Welt anlocken. Kultcharakter geniesst der «Magic Wood» in der Region Viamala, ein Paradies für Boulderer.

Prättigau: Rätikon

Das Rätikon im Prättigau bietet unzählige Klettermöglichkeiten in bestem plattigem Kalk. Highlights sind die Routen Rialto mit 15 Seillängen, Intifada oder die Besteigung des eindrücklichen Schijenzan über die Südostwand.

Klettergebiet entdecken

Klettergebiet Rätikon im Prättigau

Oberengadin: Berninagruppe

Der Piz Bernina ist der östlichste Viertausender der Alpen, der einzige der Ostalpen und einer der dominantesten Berge der Schweiz. Liegt es daran, dass man von seinem Gipfel den Dom von Mailand sehen kann, wie die Legende besagt? 

Klettergebiet entdecken

Piz Bernina bei St. Moritz im Engadin

Val Bregaglia: Bondasca- und Albignatal

Das Bergell. Ein Tal umgeben von steilen Bergen. Das kleinste der Bündner Südtäler ist eine besondere Welt. Die Granitspitzen des Bondasca- und Albignatals begeistern Bergfreunde, Extrem-Alpinisten und Bergsteiger gleichermassen.

Klettergebiet entdecken

Kletterfels Fiamma im Val Bregaglia

Viamala: «Magic Wood»

Das Gebiet «Magic Wood» in der Gemeinde Ferrera gilt in Boulderkreisen (Felsblockkletterer) als eines der aussergewöhnlichsten weltweit. Der Zugang zum Gebiet ist mit einer Brücke erschlossen. Auf dem Übernachtungsplatz sind nebst günstigen Zeltplätzen auch Parkplätze für Tagestouristen vorhanden.

Klettergebiet entdecken

Bouldern im Magic Wood
Magic Wood (Fotograf: F. Degonda / Kletterer: D. von Allmen)