Ferien in Graubünden, Schweiz.

Thema

Abschalten im Bergdorf: meine kleine Auszeit

Lai Nair

Es gibt ein Graubünden abseits der bekannten touristischen Plätze. Es sind idyllische Bergdörfer mit Namen wie Tschlin, Soglio oder Splügen, welche die vielfältige Schweizer Ferienregion mit seinen drei Sprachen und ursprünglichen Tälern prägen. Es sind vor allem diese kleinen und feinen Orte, die vom früheren Kampf der Menschen mit der Natur berichten und heute als ruhige Oasen in einem hektischen Alltag gelten. Wo die Besucher mit einem herzlichen «Buongiorno!», einem «Allegra!» oder einem «Grüazi!» begrüsst werden, inmitten einer einmalig zauberhaften Berglandschaft, dort, wo Fuchs und Hase einander gute Nacht sagen.

5 Gründe für Ferien in den kleinen und feinen Regionen Graubündens

  • Die Kulturvielfalt

    In Graubünden werden die Besucher mit einem herzlichen „Buongiorno“, einem „Allegra“ oder einem „Grüazi“ begrüsst. Wie zum Beispiel am Alp Spektakel - dem grössten Volksfest im Prättigau.

    Alp Spektakel entdecken
  • Die Ruhe

    Kuhglocken. Ein rauschender Bach. Vogelgezwitscher. Und sonst? Ganz viel Ruhe. Diese finden Sie in unseren beschaulichen Tälern und ursprünglichen Bergdörfern – dort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

    Ruhige Unterkünfte entdecken
  • Die Gaumenfreuden

    Maluns, Capuns, Pizzoccheri: schon mal probiert? Geniessen Sie in unseren kleinen und feinen Regionen leckere Spezialitäten – noch heute nach den ursprünglichen Rezepten mit regionalen Zutaten zubereitet.

    Kulinarik entdecken
  • Die Menschen

    Lauschen Sie den spannenden Dorfgeschichten und lernen Sie die Einheimischen und ihr Handwerk kennen – zum Beispiel den Käser Martin Bienerth aus Andeer.

    Martin Bienerth kennenlernen
  • Die idyllischen Bergdörfer

    Egal für welche kleine und feine Region Sie sich entscheiden: Urchige, herzige Bergdörfer finden Sie überall. Eines davon wurde sogar zum schönsten Dorf der Schweiz gekürt: Soglio im Val Bregaglia.

    Bergdorf Soglio entdecken

Pirmina Caminada: Die erste Wildhüterin Graubündens

Pirmina Caminada wuchs auf einem kleinen Bauernhof bei Vrin zuhinterst in der Val Lumnezia auf. Schon von klein auf faszinierten sie die Vorgänge der Natur. Von der Mutter erbte sie das Wissen über Heilpflanzen. Und den Vater begleitete sie auf der Jagd. Heute ist sie die erste Wildhüterin in Graubünden und betreibt dazu das Café Greina, das Café am Ende der Welt.

Video anschauen und Pirmina Caminada kennenlernen

Beantworten Sie fünf Fragen und wir zeigen Ihnen Angebote, Unterkünfte und Ausflugsziele, die zu Ihnen passen.

Entdecken Sie unsere kleinen und feinen Unterkünfte

  • B&B Nühus, Safien

    Das Nühus liegt abgeschieden auf der Sonnenterrasse Bruschgaleschg oberhalb von Safien Platz. Das alte Walserhaus wurde vollständig renoviert und lässt die Gäste wunderbar träumen.

    B&B Nühus entdecken
  • Pensiun Laresch, Mathon

    Naturnahe Ferien im Naturpark Beverin: Die neue Pensiun Laresch befindet sich im kleinen typischen Bündner Bergdorf Mathon mit einer wunderschönen Aussicht über die Bergwelt des Val Schons.

    Pensiun Laresch entdecken
  • Brücke 49, Vals

    Ein Bed & Breakfast, das seine Gäste immer wieder aufs Neue überrascht. Es befindet in einer grosszügigen historischen Villa, wo Komfort und Gemütlichkeit auf Design, Kunst und modernen Wohnstil treffen.

    Brücke 49 entdecken
  • Casa da Luzi, Surcasti

    Das 400-jährige Haus ist das älteste im kleinen Bergdorf Surcasti. Hier geniessen die Gäste feine Spezialitäten und echte Gastfreundschaft. Die Zimmer sind mit viel Holz und Stein gestaltet.

    Casa da Luzi entdecken
  • Hotel Capricorns, Wergenstein

    Das Hotel Capricorns in Wergenstein stammt aus den 1930er Jahren und ist ein idealer Ausgangspunkt, um den Naturpark Beverin zu entdecken.

    Hotel Capricorns entdecken
  • Hotel Meisser, Guarda

    Im schönen Dorf Guarda heisst Sie das Hotel Meisser herzlich willkommen. Ob Sie dem berühmten Schellen-Ursli auf die Spur kommen wollen, wandern oder einfach entspannen möchten – hier sind Sie richtig.

    Hotel Meisser entdecken
  • Türmlihus, Fideris

    Das Haus strahlt Ruhe und Geborgenheit aus. Jedes Zimmer hat seinen eigenen Stil und ist entweder mit antiken oder erlesenen neuen Stücken eingerichtet.

    Türmlihus entdecken
  • Gasthaus Hochwang, Furna

    Im urchigen Gasthaus Hochwang finden Sie eine entspannte Atmosphäre und alles was Sie brauchen, um einfach mal abzuschalten und neue Kraft zu tanken.

    Gasthaus Hochwang entdecken

Entdecken Sie unsere kleinen und feinen Regionen

  • Vals

    Das gemütliche Bergdorf Vals hat seine Ursprünglichkeit bewahrt. Hier sind Sie weit weg von Hektik und Lärm. Entspannung finden Sie nicht nur in der weltbekannten Therme, sondern auch in der schönen Bergwelt.

    Vals entdecken
  • Engadin Scuol Val Müstair

    In Schellenurslis Heimat sind die schönen Engadiner Häuser in den kleinen Bergdörfern zu sehen. In der Region rund um den Schweizerischen Nationalpark warten echte Naturerlebnisse auf Sie.

    Region entdecken
  • Prättigau

    Eingebettet in die majestätische Silvretta-Gruppe und den imposanten Rätikon bietet das Prättigau im Sommer und Winter vielfältige natur- und kulturnahe Erlebnisse.

    Prättigau entdecken
  • Val Bregaglia

    Das einzigartige Bündner Südtal hat weltbekannte Künstler wie Segantini und Giacometti inspiriert. Der italienische Einfluss äussert sich durch die Sprache, die Kulinarik und die Architektur.

    Val Bregaglia entdecken
  • Valposchiavo

    Valposchiavo ist etwas für Feinschmecker: das südalpine Bündner Sonnental verwöhnt seine Besucher mit feinen Pizzoccheri, Polenta oder feinem Bio-Käse.

    Valposchiavo entdecken
  • Surselva

    Zwei Sprachregionen, ursprüngliche Täler, sanfte Hügel, urchige Bergdörfer und moderne Ferienorte in einer Region. In der Surselva warten viel Natur und Kultur auf Gross und Klein.

    Surselva entdecken
  • Viamala

    Verbunden durch eine überwältigende Natur und eine jahrtausendealte Kultur bietet die Region Viamala Erlebnisse mit Tiefgang, so z.B. in der imposanten Viamala-Schlucht.

    Viamala entdecken