Ferien in Graubünden, Schweiz.

Thema

Touring: Grand Tour of Switzerland, Pässefahrt und UNESCO-Welterbe Tour

Rheinschlucht

Sich überraschen lassen. Unabhängig von lästigen Zeitplänen reisen. Bleibende Eindrücke sammeln. Nutzen Sie die Chance, Graubünden ganz individuell zu entdecken. Auf Touren, bei denen der Weg das Ziel ist und auf denen Sie bestimmen, wo es langgeht. Starten Sie im eigenen Auto oder mit Ihrem Motorrad durch Graubünden, von der Therme in Bad Ragaz über das mondäne Davos bis zum Schweizerischen Nationalpark und den Gipfeln von St. Moritz oder dem Piz Beverin. Bringen Sie Ihre Ferien jetzt auf Touren!

5 Gründe für eine Tour durch Graubünden

  • Schluchten und Gipfel, Palmen und Gletscher

    Die ganze Vielfalt der Alpen, hautnah miterleben im Schweizerischen Nationalpark und im Parc Ela, dem grössten Naturpark der Schweiz oder doch lieber etwas mediterran wie z.B. dem Valposchiavo?

    Naturpärke entdecken
  • UNESCO Welterbe im Dreierpack

    Die wilde Schönheit der Tektonikarena Sardona, das über 1'200 Jahre alte Kloster St. Johann und die Baukunst des Bernina Express – einfach Pflichtprogramm für eine Tour in Graubünden!

    UNESCO Welterbe entdecken
  • Historische Bergdörfer, bewahrte Ortsbilder

    Alle Touren erschliessen auch die ursprüngliche Schönheit der in die Alpenlandschaft gebetteten Orte. Nur ein Beispiel: Guarda, das preisgekrönte Schellenursli-Dorf mit seinen sgraffiti-verzierten Häusern.

    Bergdörfer entdecken
  • Kulinarik

    Tagsüber touren, abends auftanken. In ausgewählten Hotels oder Restaurants mit regionaler Spitzenküche oder einfach auf der Sonnenterrasse einer unserer Berghütten.

    Kulinarik entdecken
  • Attraktive Abstecher

    Der nächste Gipfel ist immer in der Nähe, ebenso wie viele Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Naturliebhaber geniessen unberührte Landschaften bei einer Wander- oder Biketour.

    Wandertouren entdecken

Grand Tour of Switzerland

Ganz gelassen oder zielstrebig: Die grosse Tour durch die Schweiz gibt Ihnen alle Freiheiten, die ein grosses Ferienerlebnis braucht. Entdecken Sie Land und Menschen in vier Sprachregionen. Fahren Sie auf historischen Wegen über Alpenpässe und vorbei an ursprünglicher Natur, im Oberengadin, in Davos Klosters oder in der Viamala.

San Bernardino Pass

Entdecken Sie unsere Highlights entlang der Grand Tour of Switzerland

  • Bündner Herrschaft im Heidiland

    Die Region erstreckt sich vom Walensee bis zur Weinbauregion Bündner Herrschaft. Sie wird geprägt durch klare Luft, beeindruckenden Bergen, persönliche Gastfreundschaft und den Heidi-Mythos.

    Bündner Herrschaft entdecken
  • Schellenurslidorf Guarda

    Guarda's Ortskern ist geprägt von typischen alten Engadiner Häusern mit vielen Wandbemalungen und Sgraffitos. Für ihren beispielhaften Ortsbildschutz wurde die Gemeinde mit dem Wakker-Preis ausgezeichnet.

    Guarda entdecken
  • Schweizerischer Nationalpark

    Im Schweizerischen Nationalpark im Engadin richtet sich alles nach der Natur – und dies auf über 170 Quadratkilometern. Herrliche Wanderwege, eindrückliche Naturerlebnispfade führen in eine unberührte Wildnis.

    Nationalpark entdecken
  • UNESCO Welterbe Kloster St. Johann

    Über 1’200 Jahre reicht die Geschichte des Klosters St. Johann in Müstair zurück. Das Kloster ist heute noch von Benediktinerinnen bewohnt und wurde 1983 zum Welterbe der UNESCO erhoben.

    Kloster St. Johann entdecken
  • Muottas Muragl

    Das unvergleichlich klare Licht, das weite Tal mit den drei Seen, das majestätische Bergpanorama: Auf dem Ausflugsberg Muottas Muragl liegt einem das Oberengadin zu Füssen.

    Muottas Muragl entdecken
  • UNESCO Welterbe Bernina Express

    Die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn gehört zum UNESCO-Welterbe und gilt als eine der spektakulärsten Routen der Welt.

    Bernina Express entdecken

Pässefahrt Graubünden

Der schnellste Weg zum Glück ist manchmal eine Kurve. So etwa beim Aufstieg zum Berninapass mit seinen atemberaubenden Schluchten. Die Pässefahrt Graubünden verbindet ausgewählte Etappen der Grand Tour of Switzerland mit Höhen-Erlebnissen und Fahrspass pur. Insgesamt stehen neun Pässe zur Wahl, die sich genussvoll in sechs Etappen bezwingen lassen.

Ofenpass

Entdecken Sie unsere Highlights entlang der Pässefahrt

  • Albulapass

    Der Albulapass verbindet das Albulatal mit dem Engadin. Eine Fahrt im Sommer garantiert wunderbare Aussichten, etwa in die rau-verwitterte Albulaschlucht.

    Albulapass entdecken
  • Flüelapass

    Von Davos im Landwassertal bis ins Unterengadin führt eine kurvenreiche Strasse über den Flüelapass. Auf der Passhöhe ladet die Aussicht auf den Flüela-Weisshorn und Schwarzhorn zum Verweilen ein.

    Fluelapass entdecken
  • Ofenpass

    Ein langgezogener Anstieg durch den Schweizerischen Nationalpark führt bei dieser Tour durch dichte, romantische Wälder hinauf zum Ofenpass. Oben öffnet sich der Blick ins Münstertal und in den Vinschgau.

    Ofenpass entdecken
  • Umbrailpass

    Der Umbrailpass ist der höchste Pass der Schweiz, er schafft die Verbindung zum Val Braulio. Der Pass ist ein lohnendes, kurvenreiches Abenteuer, das einem alle Schönheiten des Münstertals erschliesst.

    Umbrailpass entdecken
  • Stelviopass

    Das Stilfserjoch gehört zu den beliebtesten Pässen der Alpen, es wird die „Königin der Passstrassen“ genannt und ist der höchste Gebirgspass Italiens.

    Stelviopass entdecken
  • Berninapass

    Schwindelfreie Tourenfahrer begegnen man auf dem Weg zum Berninapass.Hautnah rücken tiefe Schluchten und schroffe Felsmonumente bei dem Pass, welcher das Engadin mit dem Puschlav und dem Veltlin verbindet.

    Berninapass entdecken
  • Malojapass

    Die Route vom Engadin ins Bergell über den Malojapass vereint zwei völlig gegensätzliche Geographien: Nach der flachen Anfahrt vom Norden geht es sehr steil und kurvig hinunter ins Bergell nach Soglio.

    Malojapass entdecken
  • Splügenpass

    Der Splügenpass führt von der archaischen Region Viamala mit der gleichnamigen Schlucht direkt ins mediterrane Leben, in die quirlige italienische Stadt Chiavenna.

    Splügenpass entdecken
  • San Bernardino Pass

    Die kurvenreiche Strecke von Thusis durch die Viamala-Schlucht ist ebenso vielseitig wie dramatisch. Der Berninapass gehört zu den absoluten Höhepunkten und ist der Nachbarn des Splügenpasses.

    San Bernardino Pass entdecken
  • Lukmanierpass

    Tiefer geht’s nicht: Wer die Schweizer Alpen auf einer Höhe unterhalb von 2'000 m ü. M. überqueren will, muss auf jeden Fall über den Lukmanierpass.

    Lukmanierpass entdecken

UNESCO Welterbe Tour

Entspannt in den Ferien? Kein Problem, wenn wir den Transport übernehmen. Bei der mit viel Liebe zu Details komponierten UNESCO Welterbe Tour entdecken Sie mit Rhätischer Bahn, Postbus und Bergbahnen die besonders ausgezeichneten Ferien-Highlights in Graubünden. In fünf Tagen können Sie das geologische Wunder der Tektonikarena Sardona erleben und im Kloster St. Johann zurück ins Mittelalter reisen. Dazu kommt die Fahrt auf der Albula-Bernina-Linie, einer von nur drei Bahnstrecken des UNESCO-Welterbes.

Landwasserviadukt

Entdecken Sie unsere Highlights entlang der UNESCO Welterbe Tour

  • UNESCO Welterbe Kloster St. Johann

    Über 1’200 Jahre reicht die Geschichte des Klosters St. Johann in Müstair zurück. Das Kloster ist heute noch von Benediktinerinnen bewohnt und wurde 1983 zum Welterbe der UNESCO erhoben.

    Kloster St. Johann entdecken
  • UNESCO Welterbe Bernina Express

    Die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn gehört zum UNESCO-Welterbe und gilt als eine der spektakulärsten Routen der Welt.

    Bernina Express entdecken
  • UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona

    Markante Zacken, scharfe Linien: Diese geologisch weltweit einzigartige Gebirgslandschaft wurde 2008 in die Liste der UNESCO Welterbe aufgenommen.

    Tektonikarena Sardona