Graubünden Ferien Schweiz

26.11.2018

Silvester in den Bergen: 5 Tipps in Graubünden

Feuerwerk und Party gibt es an Silvester überall. Alternativen zum klassischen Programm am 31. Dezember 2018 finden Sie auf dieser Seite.

1. Arosa Lenzerheide: Auf dem Schlitten ins neue Jahr

Beim Nachtschlitteln in Arosa Lenzerheide vergeht die Zeit bis Mitternacht wie im Flug. Da wird der Jahreswechsel fast zur Nebensache. Reservieren Sie frühzeitig Ihren Tisch im Bergrestaurant Scharmoin, wo Sie sich aufwärmen können – die Plätze sind begehrt.

Nachtschlitteln in Arosa Lenzerheide

2. Chur: Stadtführung an Silvester

Entdecken Sie die älteste Stadt der Schweiz im Fackelschein: Am Silvesterabend zeigen Ihnen Stadtführer die verwinkelten Gassen von Chur. Lauschen Sie den schaurigen Geschichten und wärmen Sie sich beim gemütlichen Apéro auf.

Silvesterstadtführung durch Chur

3. Scuol Samnaun Val Müstair: Schneeschuhtour bei Vollmond

Ein Silvesterabend kann auch leise sein. Nur der Schnee unter den Schuhen knirscht, wenn Sie durch die Winterlandschaft in der Nationalparkregion stapfen. Ziel der geführten Tour ist ein altes Engadinerhaus, wo ein Fondue serviert wird.

Schneeschuhwandern

4. Prättigau: Silvester in der Carschinahütte

Die Carschinahütte ist über die Festtage bewirtet. Das Hüttenteam heisst alle willkommen, die den Jahreswechsel in den Bergen verbringen möchten. Der Zustieg mit Tourenski oder Schneeschuhen dauert zwei bis drei Stunden.

Carschinahütte (Bild: Peter Arnheiter)

5. Rhätische Bahn: Silvesterrundfahrt

Das schönste Feuerwerk lässt an Silvester die Natur ab. Überzeugen Sie sich selbst: Im nostalgischen Speisewagen geniessen Sie ein exklusives 5-Gänge-Menü und die ungewöhnliche Aussicht auf die nächtliche Berglandschaft. Angestossen wird beim Halt in St. Moritz.

Silvesterrundfahrt mit der Rhätischen Bahn

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung