Graubünden Ferien Schweiz

15.03.2019

Neue Mehrtageswanderung: Bernina Tour

Der Piz Bernina ist mit 4049 m ü. M. der höchste Berg der Ostalpen sowie der einzige Viertausender in Graubünden. Ab Sommer 2019 können Wanderer und Trailrunner auf der neuen Bernina Tour dieses Bergmassiv umrunden und die landschaftliche Vielfalt an seinem Fuss erleben.

Tourenbeschrieb

Ausgangspunkt der Route ist der Ort Poschiavo im italienischsprachigen Südtal Valposchiavo. Die Anreise dorthin mit der Rhätischen Bahn auf der UNESCO-Welterbestrecke Albula-Bernina ist per se ein Erlebnis. Zudem gibt die Fahrt den Wanderern und Trailrunnern einen Vorgeschmack auf die Aussichten, die sie in den kommenden Tagen erwarten.

Von Poschiavo geht es dann laufend oder rennend in fünf oder sechs Etappen über den Berninapass und die Fuorcla Surlej bis nach Maloja im Engadin. Höhepunkte der Tour sind die Übernachtung auf der Diavolezza mit Blick auf den Morteratsch-Gletscher, die Bezwingung des Passes Fuorcla Pischa, das wildromantische Val Roseg und die Aussicht auf die Engadiner Seenplatte beim Abstieg von der Fuorcla Surlej.

Ab Maloja führt der Weg über den Muretto-Pass nach Italien und weiter entlang der Bergseen Lago Palù und Lago di Gera zurück nach Poschiavo.

Gepäcktransport inklusive

Damit man auf der Tour mit rund 7500 m Höhendifferenz und 130 km keinen schweren Rucksack tragen muss, gibt es ab diesem Sommer für die Etappen in der Schweiz buchbare Angebote. Sie beinhalten den Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft, die Übernachtungen und Bergbahntickets. Gute Kondition und Trittsicherheit sind für das Wanderabenteuer trotzdem erforderlich.

Die Strecke ist ab 15. Juni 2019 begehbar, sofern es die Schneeverhältnisse erlauben. Die durchgehende Beschilderung und Angebote in Italien sind in Planung.

Angebote zur Bernina Tour

Bernina-Tour (Bild: Gian Giovanoli)

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung