Für die Augen.

10 Aussichten, die patgific erreichbar sind

Kapelle in Frunt oberhalb von Vals (Foto: © Marco Hartmann)
937 Berggipfel wachsen in Graubünden gegen den Himmel. Entdecken Sie zehn besonders aussichtsreiche Orte, die patgific erreichbar sind – sei es per Bergbahn, bei einer einfachen Winterwanderung oder mit der Rhätischen Bahn.

1. Muottas Muragl, Engadin

Diese Berge, diese Weite, dieses Licht: Kaum ein Ort passt besser zum Slogan des Engadins als Muottas Muragl. Wenn Sie aufblicken, grüssen Piz Bernina & Co. von gegenüber. Sie mögen’s romantisch? Dann empfehlen wir Ihnen eine Übernachtung im Romantikhotel Muottas Muragl.

Mehr zum Aussichtsberg

2. Frunt, Vals

Fünf Häuser, eine Kapelle: Die kleine Siedlung Frunt bei Vals liegt zuvorderst auf einer Felskante. Demensprechend spektakulär ist der Ausblick über den Stausee und zum Zervreilahorn, auch «Bündner Matterhorn» genannt. Nach Frunt gelangen Sie ganz patgific (gemütlich) bei einer zweistündigen Winterwanderung.

Mehr zur Winterwanderung

3. Motta Naluns, Scuol

Wer Panorama und Sonne sucht, ist bei der Winterwanderung zwischen Motta Naluns und Prui auf dem richtigen Weg. Talwärts fahren Sie mit dem Sessellift oder – wer’s spassiger mag – mit dem Schlitten.

Mehr zum Panoramaweg

4. Bündner Rigi, Surcuolm

Die Bündner Rigi ist eine Insel im romanischen Meer. Hier, am Fusse des Piz Mundaun, sprechen die Einwohner Walserdeutsch. Die Aussicht ist zum Niederknien und auf der Speisekarte des Berggasthauses Bündner Rigi stehen italienische Spezialitäten. Allora, gute Aussichten, vero?

Mehr zum Berggasthaus

5. Alp Grüm, Valposchiavo

Berge, Gletscher und die Valposchiavo: Der Bernina Express stoppt an der Südseite des Berninapasses auf der Alp Grüm, bevor es mit bis zu 70 Prozent Gefälle ins Puschlav geht. Bei 20 Minuten Aufenthalt bleibt Ihnen genug Zeit, das grossartige Alpen-Panorama mit der Kamera einzufangen.

Mehr zur Alp Grüm

6. Tenner Chrüz, Safiental

400 Höhenmeter liegen zwischen Tenna im Safiental und dem Tenner Chrüz; 400 Höhenmeter zwischen einem kleinen Bergdorf und einer grandiosen Aussicht auf die Rheinschlucht. Laufen Sie voll patgific in Ihren Schneeschuhen Schritt für Schritt dem Aussichtsberg entgegen – das einzige Geräusch ist das Knirschen des Schnees.   

Mehr zur Schneeschuhtour

7. Alphütte Fops, Lenzerheide

2.4 Kilometer und 223 Höhenmeter liegen zwischen dem Ferienhaus Raschainas und der urchigen Berghütte auf der Alp Fops. Mit den Schneeschuhen wandern Sie den Berg hoch, durch unberührte Wälder, weit weg von Rambazamba. Schön patgific, wie wir Bündner sagen. Und als Belohnung wartet auf der Alp Fops ein Panoramablick zum Lenzer Horn.

Mehr zur Schneeschuhtour

8. Hotel Restaurant Capricorns, Wergenstein

Weit oben im Bergdorf Wergenstein geniessen Sie eine einmalige Aussicht auf die Val Schons und die gegenüberliegenden Berggipfel. Und auch die Küche ist aussichtsreich, ist sie doch mit 13 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet.

Mehr zum Hotel

9. «Il Spir», Conn

Wasser findet immer einen Weg: In 10'000 Jahren hat sich der Rhein durch den «Grand Canyon der Schweiz» gegraben. Die beste Aussicht in die Rheinschlucht geniessen Sie auf der Aussichtsplattform «Il Spir» bei Conn. Wie Sie dorthin kommen? Mit Langlauf-Ski oder patgific (gemütlich) zu Fuss und per Pferdekutsche.

Mehr zur Aussichtsplattform

10. Fanas–Eggli

Bereits die Fahrt mit der kleinen roten Seilbahn von Fanas hoch zum Eggli ist voll patgific. Oben angekommen heisst es: Augen auf, einatmen und das Panorama geniessen. Von der Bergstation führt eine kurze Winterwanderung bis zur Maiensässsiedlung Huoba.

Mehr zur Seilbahn