Schneeschuhtour Nr. 211 Unesco Rundgang

Mittel
3.4 km
2:30 h
174 Hm
174 Hm
img_4kq_edccgcjb
img_4kq_edccgcfc

21 Bilder anzeigen

img_4kq_edccgcfd
Auf diesem Schneeschuhtrail steht die Bergwelt Kopf: Der Unesco Rundgang veranschaulicht deutlich, wie bei der Alpenfaltung älteres über jüngeres Gestein geschoben wurde. Bestandteil der Tektonikarena Sardona ist auch das nicht minder eindrückliche Martinsloch.
Technik 3/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  2415 m
Tiefster Punkt  2232 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Flims, Parkplatz Bergbahnen
Ziel Flims, Parkplatz Bergbahnen
Koordinaten 46.870663, 9.234537

Beschreibung

Ein Naturwunder, das während der gut zweieinhalb Stunden erblickt wird, ist das Martinsloch. Das gut 22 Meter hohe und 19 Meter breite Felsenfenster liegt auf zirka 2'600 Metern im grossen Tschingelhorn. Zweimal im Jahr, immer im Frühling und im Herbst, scheint die Sonne kurz vor ihrem Aufgang durch das Martinsloch auf den Kirchturm von Elm (GL). Dieses Naturspektakel zieht jeweils Schaulustige aus der ganzen Welt an.

Geheimtipp

Halten Sie bei der Graubergstation inne und geniessen Sie die wunderschöne Aussicht.

 

Wegbeschreibung

Wir starten bei der Bergstation Grauberg und stapfen im herrlichem Tiefschnee durch unberührte Landschaften Richtung Piz Ofen und Laaxerstöckli. Wir geniessen ein einmaliges Panorama Richtung Tschingelhörner sowie auf den Unteren- und Oberen Segnesboden.
Am Ende der Tour hat man zwei Möglichkeiten: Ab Grauberg rund eine Stunde Richtung Nagenshütte wandern und dort die Gondelbahn ins Tal nehmen oder mit der Gondelbahn Grauberg nach Startgels fahren. Nach weiteren 1,5 Stunden zu Fuss wird die Sesselbahn Naraus erreicht, die via Foppa nach Flims fährt.

Verantwortlich für diesen Inhalt Flims Laax Falera Management AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.