UNESCO-Gratwanderung: Bargis - Cassonsgrat - Segnesboden - Naraus

Schwer
14.2 km
5:45 h
1180 Hm
889 Hm
Bargis
Bargis

10 Bilder anzeigen

Cassons
Die Hochgebirgstour erlaubt gradiose Einblicke in die das UNESCO-Weltnaturerbe. An keinem anderen Ort auf der Welt sind die Spuren der Bergentstehung so deutlich erkennbar.
Technik 4/6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  2678 m
Tiefster Punkt  1549 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Flims, Hochtal Bargis
Ziel Naraus
Koordinaten 46.854162, 9.32646

Beschreibung

Die atemberaubende Wanderung dauert 6h50 und führt durch die Flimser Bergwelt, über den Cassongrat richtung Segnesboden und von Naraus mit dem Sessellift zurück ins Dorf. Mit dem Flims Laax Falera Shuttle kommen wir zum Ausgangspunkt der Tagestour. Wir starten im Hochtal Bargis und wandern über den Flimserstein Richtung Cassonsgrat. Nun geht es weiter Richtung Tschingelhörner, aber zuerst haben wir den wunderschönen Piz Dolf im Vordergrund. Auf der Höhe von La Siala haben wir den Ausblick auf den Oberen und Unteren Segnesboden. Die Hochebenen ist eine grosse Schwemmflächen, welche sich durch die ständig wechselnden Wasserläufe, zahlreiche kleine Seen sowie diverse Vermoorungen auszeichnet. Nach einiger Zeit werden wir unterhalb der Tschingelhörner und dem Martinsloch stehen. Nun geht es bergab vorbei am Unteren Segnesboden und weiter Richtung Naraus. Schon bald können wir uns im Restaurant in Naraus stärken, damit wir später mit der Sesselbahn ins Tal runter fahren können.

 

 

 

 

 

Geheimtipp

Mit dem Feldstecher die Murmeltiere beobachten. Der Besucherpavillon Welterbe Sardona neben dem Bergrestaurant Segnes ist das ganze Jahr geöffnet.

Sicherheitshinweis

Kinder stets beaufsichtigen.

Wegbeschreibung

Bargis - Cassonsgrat - Segnesboden - Naraus

Verantwortlich für diesen Inhalt Flims Laax Falera Management AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.