Event Chur

Stadtgalerie: expressiv, figürlich, abstrakt

img_wt1_haibfijhg
Riccarda Caflisch-Desax und Walter Schmid teilen sich vom 30. August bis 9. September die Stadtgalerie und präsentieren ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

Stadtgalerie im Rathaus Chur

Poststrasse 33, 7000 Chur

Beschreibung

Datum
30.08.2022 bis 09.09.2022
täglich
Zeit
Werktags 13:30–18:30, Samstag 9:00–17:00, Sonntag 13:30–16:00 (Montag geschlossen)
Ort
Stadtgalerie im Rathaus Chur

Riccarda Caflisch-Desax und Walter Schmid teilen sich vom 30. August bis 9. September die Stadtgalerie und präsentieren ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

Die Idee einer gemeinsamen Bilderausstellung ist durch das Zusammenspiel von Caflisch und Schmid in der Churer Rock und Bluesband «Storklane» entstanden: Sie als Sängerin und er als Bassist und Sänger. Vor einem halben Jahr hat Schmid das Instrument im «Koffer verstaut», um sich intensiver mit bildenden Ausdrucksformen auseinanderzusetzen.

Politisch angehaucht
Der Drang zu zeichnen und zu malen entstand bei Schmid (1949) bereits in den Jugendjahren. Er begleitete ihn durch sein Berufsleben als Fotograf und Journalist und zeigt sich heute intensiver denn je.
Im Zentrum seiner in der Stadtgalerie präsentierten Arbeiten steht der Mensch, vage erkennbar, skizzenhaft, gesichtslos, abstrakt oder konkret. Dazu dienen ihm verschiedene Techniken: von einfachen Graphitzeichnungen über Bilder in Öl, Pastell, Aquarell, Acryl bis hin zur Kombination aus mehreren Malmedien. In vielen Arbeiten lassen sich Geschichten erkennen, oft politisch und sozial angehaucht.
Schmid war bereits präsent an der «Jahresausstellung der Bündner Künstler» von 1984. Seine letzte Ausstellung fand im Herbst 2020 in der Galerie «Kunst & Co» Hotel Stern in Chur statt.

Bergwelten und Blütenzauber
Riccarda Caflisch-Desax (1963) merkte schon in jungen Jahren, dass Zeichnen und Malen für sie ein befreiender Weg ist, ihrer inneren Welt Ausdruck zu verleihen. Zu ihren zentralen Themen gehört die Bergwelt Graubündens, mit deren künstlerischen Darstellung sie sich seit 2012 auseinandersetzt. Daraus sind Arbeiten entstanden, die einen ungewohnten Blick auf die Bergwelt ermöglichen. Seit 2021 entwickelt sie eine neue Technik mit getrockneten Blüten auf einer speziellen Leinwand. Einige Werke aus dieser neuen Linie werden ebenfalls zu sehen sein.
Ihre Bilder, wurden bereits in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz präsentiert; ihre erste Einzelausstellung im Galerieprovisorium Storchengasse 1989, ihre letzte Einzelausstellung im Stellwerk Heerbrugg 2019.

Die zweite künstlerische Ausdrucksweise von Riccarda Caflisch-Desax ist die Musik. Als ehemaliges Mitglied im «Heppchor» ist sie heute Leadsängerin bei «Storklane» und bei «Chrutstil». Zusammen mit Pianist Gaudenz Jehli wird Riccarda an der Vernissage vom 30. August für ein musikalisches Intermezzo sorgen.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Walter Schmid.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.