Allegra, in Graubünden sind Freizeitangebote ausgesetzt. Gerne inspirieren wir Sie für eine spätere Reise.
Informationen der Bündner Behörden
Allegra, in Graubünden sind Freizeitangebote ausgesetzt. Gerne inspirieren wir Sie für eine spätere Reise.
Informationen der Bündner Behörden
Graubünden Ferien Schweiz

Ferien und Mehr

Willkommen in Graubünden

Graubünden hat unzählige Gesichter. Entdecken Sie die Verbindung von wilder, ursprünglicher Natur mit modernster Kultur, von den stillen Bergdörfern im Bergell bis zu den mondänen Hotels in St. Moritz. Finden Sie inmitten der Schweizer Alpen Ihren ganz persönlichen Lieblingsort.

Informationen zur aktuellen Situation

Im Kanton Graubünden ist das öffentliche Leben seit Montag, 16. März 2020, erheblich eingeschränkt. Einkaufsläden und Gastronomiebetriebe müssen etwa geschlossen bleiben. Mit diesen Massnahmen will die Bündner Regierung die Ausbreitung des Coronavirus noch konsequenter bekämpfen. Einige Antworten auf aktuelle Fragen:

Wie ist die Situation in Graubünden?

Bis 30. April 2020 gilt für den gesamten Kanton Graubünden: 

Betrieb nicht gestattet:

  • Alle Restaurationsbetriebe (Restaurants, Bars, Bistros, Caffés, Snack Bars, Besenbeizen etc)
  • Jede Form von Selbstbedienungsrestauration
  • Sämtliche Unterhaltungsstätten (Bibliotheken, Archive, Kinos, Theater, Museen, Jugend-, Sport-, Wellness-, Fitnesszentren, Schwimmbäder, Discos, Musikbars, Nacht-, Erotikclubs etc.)
  • Sämtliche Detailhandelsgeschäfte (Warenhäuser und Ladengeschäfte etc.)

Betrieb gestattet:

  • Hotels inkl. Restauration der Hotelgäste und Mitarbeitenden (keine Selbstbedienung). Dabei gilt für die Restauration die Einhaltung eines Abstandes von mindestens 1 Meter zwischen den Tischen sowie Gewährleistung einer Mindestfläche von 4 Quadratmetern pro anwesendem Gast. Es dürfen sich in demselben Raum gleichzeitig insgesamt nicht mehr als 50 Personen einschliesslich Personal aufhalten. 
  • Mahlzeitenlieferungen von Restaurants, Pizzakurieren etc. oder fliegende Verkaufsstände ohne Restauration und Verzehr vor Ort.
  • Lebensmittelgeschäfte, inkl. Lebensmittelabteilungen der Warenhäuser (diese dürfen auch die dringend notwendigen Gegenstände des täglichen Gebrauchs [bspw. WC-Papier, Windeln, Waschmittel, Leuchtmittel, Elektrogeräte] verkaufen), Bäckereien, Metzgereien, Molkereien, Tankstellenshops, Kioske, Hofläden etc.
  • Apotheken und Drogerien
  • Post, Banken, Sicherheitsdienste, Versicherungen, Landwirtschaft, Lebensmittelverarbeiter, Auslieferungsbetriebe, Tankstellen etc.
  • Es dürfen sich in demselben Betrieb gleichzeitig insgesamt nicht mehr als 50 Kunden aufhalten.

Des Weiteren gilt: Öffentliche und private Veranstaltungen sind schweizweit verboten. Ansammlungen mit mehr als fünf Personen im öffentlichen Raum sind untersagt, namentlich auf öffentlichen Plätzen, auf Spazierwegen und in Parkanlagen. Bei Versammlungen von unter fünf Personen ist gegenüber anderen Personen ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Die Polizei kann bei Nichteinhaltung eine Ordnungsbusse verhängen.

Detaillierte und weitere Informationen aktuell unter: www.gr.ch/coronavirus

Sind Hotels in Graubünden noch offen?

Grundsätzlich können Hotelbetriebe in Graubünden weiterhin geöffnet halten (siehe Antwort zur Lage). Es empfiehlt sich, direkt mit dem jeweiligen Betrieb vor Ort oder der Feriendestination in der Region Kontakt aufzunehmen. Da der Bergbahnbetrieb im Kanton eingestellt ist, ist mit neuen und weiteren vorzeitigen Schliessungen zu rechnen.

Kann ich noch anreisen?

Die Bündner Regierung ruft Zweitwohnungsbesitzende und Touristen auf, ihre Mobilität auf ein Minimum einzuschränken und so weit wie möglich insbesondere über Ostern davon abzusehen, ihre Ferienwohnungen zu beziehen. Die Einreise aus den vier grossen Nachbarländern ist zudem nur noch Schweizer Bürgerinnen und Bürgern, Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz sowie Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz reisen müssen, erlaubt.

Wer kommt für Entschädigungen bei Ausfällen auf?

Entschädigungsfragen sind direkt an den Dienstleister oder Anbieter zu stellen. Für Beherbergungsunterkünfte hat Hotelleriesuisse Informationen zu Stornierungen herausgegeben: www.hotelleriesuisse.ch/coronavirus

Welche Angebote können noch genutzt werden?

Auf Anweisung der Bündner Behörden ist die persönliche Mobilität auf das Notwendige zu reduzieren. Es sollen möglichst viele, nicht lebensnotwendige Kontakte zwischen Menschen verhindert werden.

Dringlicher Appell des Bundesrats:

Der Bundesrat fordert die Bevölkerung eindringlich auf, zu Hause zu bleiben, insbesondere Personen, die krank oder über 65 Jahre alt sind. Nach draussen gehen soll nur, wer zur Arbeit oder zum Arzt gehen sowie wer Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen muss. Damit sollen besonders gefährdete Personen geschützt und eine Überlastung der Intensivstationen in den Spitälern verhindert werden.

#graubündabidiar

Da Sie uns momentan leider nicht besuchen können, bringen wir Graubünden zu Ihnen nach Hause. Auf unseren Social-Media-Kanälen präsentieren wir Ihnen mit dem Hashtag #graubündabidiar laufend neue Tipps: vom Hörspiel «Gian und Giachen» über Rezepte bis hin zu Filmvorschlägen. Die gesammelten Tipps finden Sie auch auf unserer Website. Bis hoffentlich bald in Graubünden, a pli tard, ci vediamo presto.

Zu den Tipps
graubündenCARD
Vorverkauf der neuen graubündenCARD
Die neue graubündenCARD – das Bergbahnabo für das ganze Jahr. Jetzt zubeissen und bis am 31. Juli 2020 vom Vorverkaufspreis profitieren.
Zur graubündenCARD

#graubünden: Die schönsten Bilder aus Graubünden

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung