Historic sites Flims Laax Falera

Glarus Thrust at Martin's Hole

img_4kq_dhahfahj
The famous Martin's Hole formed through gradual erosion of the rock.

Description

Two weak layers intersect in the legendary Martin's Hole: a soft, flat, dark marl layer and a steep fracture surface. Erosion in this area was able to quickly remove the limestone, creating Martin's Hole with a diameter of more than 15 metres. On two days each in spring (13-14 March) and autumn (1-2 October), the sun's rays hit the church of Elm through Martin's Hole.

Directions

Public Transport

Mit dem Zug bis Chur, anschliessend mit dem Postauto bis Flims/Bergbahnen, mit der Sesselbahn bis nach Foppa Bergstation, umsteigen auf die Sesselbahn bis Naraus Bergstation, von dort weiter zu Fuss (siehe Wegbeschreibung)

Directions

Aus Richtung Zürich auf der A3 Ausfahrt 18 Reichenau, weiter auf der E19 bis Ausfahrt Flims, Parkhaus bei Flims Bergbahnen, von dort weiter zu Fuss, oder mit den Sesselbahnen Foppa und Naraus

Map

Responsible for this content Flims Laax Falera Management AG.

Outdooractive Logo

This website uses technology and content from the Outdooractive platform.