Folklore Savognin Bivio Albula

Gedenkstein Giovanni Segantini

Gedenkstein Giovanni Segantini
Der Weltberühmte Maler Giovanni Segantini gelangte im Jahre 1886 nach Savognin. Machen Sie eine Pause beim Gedenkstein und sehen Sie die Landschaft und das Licht welches Segantini so inspierierte.

Beschreibung

Segantini ist in Norditalien aufgewachsen. Auf der Suche nach neuen Landschaften für seine Bilder gelangte er im Jahre 1886 nach Savognin. Von der Bergkulisse inspiriert malt Segantini in den folgenden Jahren zahlreiche Bilder. Er verbrachte viel Zeit beim Lai Tigiel und auf der Alp Tussagn, seinem Lieblingsplatz während den Sommermonaten.

 

Übrigens: Erwandern Sie die Bilder von Giovanni Segantini mit dem Buch «Wandern wie gemalt Graubünden» und erfahren Sie, wie er die Landschaft für seine Bilder nutzte. Entdecken Sie auf einer Rundwanderung in der Region Savognin, wo Segantini seine Bilder malte und erfahren Sie Interssantes über das Leben des Künstlers. Das Buch «Wandern wie gemalt Graubünden» geschrieben von Ruth Michel Richter und Konrad Richter kann im Tourismusbüro in Savognin ausgeliehen oder gekauft werden.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Savognin Bivio Albula AG .

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.