Raffiniert konstruiert.

Die schönsten Hängebrücken

Viamala-Schlucht (Foto: © Marco Hartmann, Graubünden Ferien)
Die raffiniert konstruierten Hängebrücken in Graubünden bieten spektakuläre Ausblicke und Höhenerfahrungen. Entdecken Sie auf einer Wanderung die Highlights für Fussgänger, etwa im Erfahrungsreich Viamala, auf der Greina-Wanderung und am Schlappintobel.
Val da Silgin (Foto: © Surselva Tourismus AG)

Surselva.

Hängebrücke in der Val da Silgin

76 Meter zwischen Himmel und Erde: Die Hängebrücke überspannt den Aua da Silgin auf dem Weg von Pruastg nach Silgin. In 45 Metern Höhe geniessen Wanderer einen atemberaubenden Ausblick in die Val Lumnezia.

Strecke: Vrin–Uors über die Hängebrücke
Distanz: 12,3 km
Marschzeit: 3:30 h
Höhendifferenz: +285 / -803
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Punt da Suransuns (Foto: © Demateo.com)

Viamala.

Hängebrücke Punt da Suransuns

Beim Wandern in der wilden Viamala-Schlucht bringt die mit Stahl und Granit gebaute Hängebrücke Punt da Suransuns die Besucher über den Rhein. 

Strecke: Viamala Besucherzentrum–Punt da Suransuns–Zillis
Distanz: 4,6 km
Marschzeit: 1:45 h
Höhendifferenz: +252 / -172
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Hängebrücke Val Meltger (Foto: © Sundroina Pictures)

Lenzerheide.

Hängebrücke Val Meltger

Jährlich rissen Lawinen die alte Brücke mit, sodass nun eine Brück über 12 Meter Höhe gebaut wurde. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick nach Savognin, zum Julierpass und ins Engadin.

Strecke: Lenz–Vasternos–Runcalatsch–Lenz
Distanz: 8,4 km
Marschzeit: 2:45 h 
Höhendifferenz: +430 / -424
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Hängebrücke Punt la Greina (Foto: © Surselva Tourismus AG / Marcel Volken)

Surselva.

Hängebrücke Punt la Greina

Ein Höhepunkt der Greina-Wanderung ist der Gang über die 65 Meter lange Hängebrücke Punt la Greina. Gebaut wurde sie 2018, um den Weg zur Terrihütte einfacher und sicherer zu machen.

Strecke: Vrin/Puzzatsch–Greina-Ebene–Terrihütte–Runcahez (2-Tageswanderung)
Distanz: 19,4 km
Marschzeit: 7:00 h
Höhendifferenz: +979 / -1325
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Val Sinestra im Unterengadin (Foto: © Cyrill Suter)

Unterengadin.

Hängebrücken im Val Sinestra

Der Hängebrückenweg vom Kurhaus Val Sinestra führt gleich über zwei der eleganten Konstruktionen, die faszinierende Ausblicke ermöglichen. 

Strecke: Val Sinestra–Zuort–Griosch–Vnà
Distanz: 10,7 km
Marschzeit: 3:30 h
Höhendifferenz: +529 / -356
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Schlappintobel bei Klosters (Foto: © Adrian Flütsch)

Davos Klosters.

Hängebrücke über das Schlappintobel

70,5 Meter lang, getragen von nur einem Brückenpylon: Die Hängebrücke über das Schlappintobel verbindet beeindruckende Architektur mit Naturerlebnis. Bis zu 19 Meter über dem Boden aus Seil und Holz gefertigt.  

Strecke: Durchs Schlappintal auf die Madrisa
Distanz: 8,4 km
Marschzeit: 3:30 h
Höhendifferenz: +932 / -190
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Traversinersteg (Foto: © Demateo.com)

Viamala.

Traversinersteg

Vom Traversinersteig blickt man aus 70 Metern Höhe auf das Bachbett des gleichnamigen Tobels. Die Holzhängebrücke die fast 60 Meter lange ist, bildet die zugleich eine Treppe.

Strecke: Thusis–Veia Traversina–Viamala Besucherzentrum
Distanz: 7,6 km
Marschzeit: 3:15 h
Höhendifferenz: +506 / -335
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Hängebrücke bei Ardez (Foto: © Sarah Hofer)

Unterengadin.

Hängebrücke nach Ardez

Vom Schloss Tarasp führt der aussichtsreiche Weg über die Hängebrücke «Punt Veidra» auf der Sie den Inn überqueren. Anschliessend geht es in den Ort, wo sich ein Abstecher zur Burgruine Steinsberg anbietet.

Strecke: Tarasp–Innschlucht–Ardez
Distanz: 7,0 km
Marschzeit: 3:00 h
Höhendifferenz: +303 / -276
Schwierigkeit: mittel

Karte und weitere Infos

Entdecken.

Weitere Tipps

Mehr anzeigen
Rheinschlucht (Foto: © Schweiz Tourismus, Ivo Scholz; Quelle: swiss-image.ch)r
Die 10 schönsten Naturschauplätze

Wir zeigen Ihnen die 10 schönsten Naturschauplätze in Graubünden. Erleben Sie Orte, in Jahrtausenden geformt von der Kraft der Natur.

Mehr anzeigen
Rofflaschlucht (Foto: © Marco Hartmann, Graubünden Ferien)
Die 10 schönsten Wasserfälle

Die Faszination des Wassers hautnah erleben: Am Wasserfall Sertig nisten Adler und der Weg zum Wasserfall in der Rofflaschlucht wurde erst vor 100 Jahren freigesprengt. 

Mehr anzeigen
View in Graubünden
Die 10 spektakulärsten Aussichten

Parpaner Rothorn, Rheinschlucht, Alp Grüm: Nur Aussichten in Graubünden, die unvergessliche Eindrücke bescheren, haben es in unsere Auswahl geschafft.