Erfrischende Tipps.

11 Bergsee-Wanderungen

Schön sind sie allesamt, die Bündner Bergseen. Ebenso schön kann auch der Weg zu diesen Wasseroasen sein. Wir präsentieren Ihnen 11 Wanderungen zu unseren schönsten Seen.
Mehr anzeigen
Lago di Saoseo in der Valposchiavo

Der Klassiker. Lagh da Saoseo

Der Lagh da Saoseo im Val da Camp gehört zu den schönsten Bergseen der Alpen. Eine einfache Bergwanderung führt ab der Postauto-Haltestelle Sfazù zum See.

Der Lagh da Saoseo im Val da Camp gehört zu den schönsten Bergseen der Alpen. Der Grund: seine dunkelblaue Farbe. Eine einfache Bergwanderung führt ab der Postauto-Haltestelle Sfazù zum See. In den rund fünf Stunden erreicht man zudem auch den Lagh da Val Viola. Wer abkürzen will, nimmt ab Sfazù den Postauto-Kleinbus bis zur Alp Camp (verkehrt zweimal täglich).

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Lai da Palpuogna

Der Ausgezeichnete. Lai da Palpuogna

Der Palpuognasee liegt oberhalb von Bergün auf der Bergwandertour von Preda nach Spinas. Der See wurde 2007 vom Schweizer Fernsehen zum «schönsten Flecken der Schweiz» gekürt.

Der Palpuognasee liegt etwa acht Kilometer oberhalb von Bergün auf der Bergwandertour von Preda zum Weiler Spinas. Der See wurde 2007 vom Schweizer Fernsehen zum «schönsten Flecken der Schweiz» gekürt. Mit seinem blaugrünen Wasser und dem mit Lärchen umsäumten Ufer wird er dieser Auszeichnung auch heute noch gerecht.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Partnunsee

Der Fantastische. Partnunsee

Der kristallklare Partnunsee auf 1869 m ü. M. ist dank Bootsverleih und Grillstelle ein beliebtes Ausflugsziel im Prättigau und ist von St. Antönien aus leicht erreichbar.

Der kristallklare Partnunsee auf 1869 m ü. M. ist dank Bootsverleih und Grillstelle ein beliebtes Ausflugsziel im Prättigau und ist von St. Antönien aus leicht erreichbar. Runter ins Tal geht es zu Fuss oder mit den Trottinetts, die man im Berghaus Alpenrösli mieten kann.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Älplisee in Arosa

Der Glasklare. Älplisee

Von Innenarosa geht es mit dem Hörnli-Express hoch hinauf auf den Hörnligrat. Dort beginnt die anspruchsvolle Wanderung zum wildromantischen Älplisee (2156 m ü. M.). 

Von Innenarosa geht es mit dem Hörnli-Express hoch hinauf auf den Hörnligrat. Dort beginnt die anspruchsvolle Wanderung zum wildromantischen Älplisee (2156 m ü. M.). Steht man an seinem Ufer, weiss man, wieso man die Mühe auf sich genommen hat.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Hexensee in der Ferienregion Disentis Sedrun

Der Geheime. Hexensee (Lai dalla stria)

Ein glasklares, blaues Auge inmitten weisser Felsen – das ist der Hexensee (2234 m ü. M.). Die über sechsstündige und anspruchsvolle Wanderung startet in Rueras.

Ein glasklares, blaues Auge inmitten weisser Felsen – das ist der Hexensee (2234 m ü. M.). Die über sechsstündige Wanderung startet in Rueras und führt zunächst zur Hexenplatte "Platta dil Barlot". Über einen neu signalisierten Zustieg geht es in felsigem Gelände über die Alp Caschlé auf den Grat, wo man den See bereits erblickt. Zurück nach Rueras kommt man über Mittelplatten und Alp Milà.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Die Jöriseen im Gebiet des Flüelapasses

Der Hingucker. Jöriseen

Die Jöriseen (2525 m.ü.M) in Davos Klosters sind ein echter Hingucker in der kargen Berglandschaft der Silvretta. Die gesamte Rundwanderung vom Flüelapass zu den Seen dauert rund fünf Stunden.

Die Jöriseen (2525 m.ü.M) in Davos Klosters sind mit ihrer türkisen Farbe ein echter Hingucker in der kargen Berglandschaft der Silvretta. Nach rund 1,5 Stunden erreichen Wander*innen die Jöriflüelafurgga, von wo aus man die beste Sicht auf die Seen hat. Die gesamte Rundwanderung vom Flüelapass zu den Seen dauert rund fünf Stunden.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Pascuminersee

Der Aussichtsreiche. Pascuminersee

In vier Stunden kommt man über den Glas- und Bischolpass zum Bischol- und Pascuminersee. In Letzterem können sich Wander*innen an heissen Sommertagen abkühlen.

Diese Wanderung am Heinzenberg führt in vier Stunden über den Glas- und Bischolpass zum Bischol- und Pascuminersee. In Letzterem können sich Wander*innen an heissen Sommertagen abkühlen und dabei die Aussicht auf den Piz Beverin und das Domleschg geniessen.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Surettaseen

Die Stillen. Surettaseen

Die Surettaseen können ab Splügen über einen steilen Aufstieg durch den Fugschtwald erreicht werden. Der einfachere Weg führt von der Splügenpass-Strasse schräg hinauf.

Die Surettaseen können ab Splügen über einen steilen Aufstieg durch den Fugschtwald erreicht werden. Der einfachere Weg führt von der Splügenpass-Strasse schräg hinauf. Die zwei Gewässer liegen still in der rauen Felslandschaft am Fusse des Seehorns. Am nördlichen Ufer des Oberen Surettasees steht ein Boot zur Verfügung, das kostenlos genutzt werden darf.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Flüeseen

Die Idyllischen. Flüeseen

Auf der Passwanderung von Bivio über den Stallerberg nach Juf liegen die Flüeseen. Die Aussicht auf die Bernina und ins Bergell ist fantastisch.

Wer die Passwanderung von Bivio über den Stallerberg nach Juf unternimmt, sollte auf dem Stallerberg einen Abstecher zu den Flüeseen einplanen. Die Aussicht auf die Bernina und ins Bergell ist fantastisch – und die Seen ein toller Ort für einen Mittagsrast.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Macunseen

Die Perlen. Macun-Seen

Wie Perlen reihen sich die 23 Macun-Seen im Schweizerischen Nationalpark aneinander. Für die anspruchsvolle achtstündige Wanderung muss man ausdauernd und trittsicher sein.

Wie Perlen reihen sich die 23 Macun-Seen im Schweizerischen Nationalpark aneinander. Vom Munt Baselgia (2682 m ü. M.) hat man den besten Ausblick auf die Seenplatte. Für die anspruchsvolle achtstündige Wanderung muss man ausdauernd und trittsicher sein. Mit dem Macun-Shuttle ab dem Bahnhof Zernez verkürzt man die Wanderung um zwei Stunden.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Tomasee

Der Sagenhafte. Tomasee (Rheinquelle)

Um den Tomasee kreisen zahlreiche Sagen. Wer sich von der mystischen Stimmung an der Rheinquelle selbst überzeugen möchte, nimmt die viereinhalbstündige Rundwanderung unter die Füsse.

Das Pazolamännchen behütet ihn. Eine Nixe wohnt in ihm. Und eine Fee wurde dorthin verbannt. Um den Tomasee kreisen zahlreiche Sagen. Wer sich von der mystischen Stimmung an der Rheinquelle selbst überzeugen möchte, nimmt die viereinhalbstündige Rundwanderung ab dem Oberalppass über den Pazolastock unter die Füsse.

Mehr anzeigen

Entdecken.

Weitere Tipps

Mehr anzeigen
Zwei Wanderer auf der Alp Flix
Die 10 schönsten Wanderungen

Im grössten Kanton der Schweiz warten 11'000 Kilometer markierte Pfade auf Wandervögel. Wir präsentieren Ihnen die zehn schönsten Touren der Region – gewählt von Bündner Wanderfans.

Mehr anzeigen
Wasserfall in der Rofflaschlucht
Die 5 schönsten Wasserfälle

Die Faszination des Wassers hautnah erleben: Am Wasserfall Sertig nisten Adler und der Weg zum Wasserfall in der Rofflaschlucht wurde erst vor 100 Jahren freigesprengt. 

Mehr anzeigen
Canovasee bei Paspels
Die 10 schönsten Badeseen

Was gibt es Schöneres, als sich an einem heissen Sommertag im See abzukühlen? Die Badeseen in Graubünden bieten Ruhe und Erholung mitten in der Natur.

Morgenstimmung auf dem Pass Lunghin (Copyright: Romano Salis /ESTM)
Mehr anzeigen

Auf den Spuren der Weltmeere.

Wanderungen entlang der Flüsse Inn, Maira und Julia

Auf dem Lunghinpass befindet sich die einzige Dreifach-Wasserscheide Europas. Folgen Sie dem Weg des Wassers auf abwechslungsreichen Wanderungen.

Mehr anzeigen