Vier Täler, zwei Kulturen.

Naturpark Beverin

Bergdorf Tenna
Der Naturpark Beverin ist bekannt für tiefe Schluchten, intakte Dorfbilder und Steinböcke, auf Romanisch Capricorns genannt. Majestätisch leben die imposanten Tiere in den Felswänden rund um den Piz Beverin (2998 m ü. M.).
Mehr anzeigen
Bündner Bergkäse, Nufenen (© Nico Schärer)

Programmvorschlag. 48 Stunden im Naturpark Beverin

Martin Hoch und Nico Schaerer schnausen sich durch Sennereien und Hoflädeli und überqueren den Safierberg, um in Tenna Lokales zu schlemmen.
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Capricorn Ausstellung im Naturpark Beverin

Steinböcke. Capricorn-Ausstellung

Der Steinbock – auf Romanisch «Capricorn» – ist im Park häufig anzutreffen. Wer sich näher über die Alpenbewohner informieren möchte, sollte die Capricorn-Ausstellung in Wergenstein besuchen.

Der Steinbock – auf Romanisch «Capricorn» – ist im Park häufig anzutreffen. Die Kolonie rund um den Piz Beverin umfasst etwa 380 Tiere. Wer sich näher über die imposanten Alpenbewohner informieren möchte, sollte die Capricorn Ausstellung in Wergenstein besuchen.

Mehr anzeigen

Kennenlernen.

Menschen

Mehr anzeigen
Gastgeber-Portrait: Bauernfamilie Buchli
Mehr anzeigen
Blick ins Safiental, Graubünden
Safiental – Wo die Kultur der Ahnen noch lebt
Mehr anzeigen
Der Käser mit der Poesie im Blut
Der Käser mit der Poesie im Blut