Naturlehrpfad Savognin Bivio Albula

Segantini 17: Skizze Fassadenneugestaltung Kirche Nossadonna

Die ehemalige Barockfassade, auf die sich die Segantini-Skizze bezieht, wurde 1941 erneuert.
Skizze Fassadengestaltung Kirche Nossadonna, 1989: (49,8 × 39,6 cm, Tusche, Bleistift, Aquarell und Tinte auf Karton, Gemeinde Surses).
Die Skizze der Kirchenfassade ist das einzige in Savognin vorhandene Original von Segantini (1888/1889). Sie war ein Geschenk von Segantini an die Gemeinde Savognin, wurde aber nie umgesetzt.

Beschreibung

«Vom Maler Segantini gezeichnete Skizze für die Renovation der Muttergotteskirche in Savognin im Winter 1889. C. Peterelli.» Diese handschriftliche Anmerkung ist auf der Skizze für die Neugestaltung der Fassade der Kirche Nossadonna zu finden. Verwirklicht wurde der Entwurf nie. Zu den Gründen gibt es Vermutungen. Es ist wahrscheinlich, dass die Gemeinde Savognin nicht genug Geld hatte, um die aufwändige Renovation umzusetzen.

Kirche Nossadonna

Die Marienkirche wurde 1641 nach einer verheerenden Pestwelle zu Ehren der Jungfrau Maria errichtet. Jeder Zentimeter des Gotteshauses ist ausgemalt, und es gibt besonders viele Marienbilder zu entdecken.

Segantinis Glaube

Segantini galt als kirchenfremd und ging nicht zur Messe. Aus diversen Tagebucheinträgen und Briefkonversationen kann man aber eine Beziehung zu Gott erkennen:
«Niemals suchte ich einen Gott ausserhalb von mir selbst, denn ich war überzeugt, dass Gott in uns sei, dass jeder von uns ein Teilchen davon besässe oder erringen könne durch schöne, gute und edelmütige Werke; dass jeder von uns ein Teil Gottes sei ebenso wie ein Atom und ein Teil des Weltalls.» Aus dem Tagebuch von Giovanni Segantini.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Verein Parc Ela.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.