Graubünden Ferien Schweiz

Weitwandern in Graubünden

5 Highlights auf der
Via Albula/Bernina

Der Fernwanderweg Via Albula/Bernina führt entlang der UNESCO-Welterbe-Strecke der Rhätischen Bahn. Die Bahnlinie gehört zu den schönsten Bahnstrecken weltweit und verbindet mit insgesamt 624 Brücken drei Sprach- und Kulturregionen. Die Weitwanderroute gibt immer wieder bezaubernde Blicke frei auf zahlreiche Kunstbauten.

1. Landwasserviadukt

 

Das 65 Meter hohe und 142 Meter lange Landwasserviadukt oberhalb von Filisur gilt als Wahrzeichen Graubündens. Jährlich befahren über 100'000 Fahrgäste das Bauwerk und sorgen dafür, dass es das meistfotografierte Motiv auf der Strecke ist. Seit 2008 gehört das Landwasserviadukt als Teil der Albula- und Berninastrecke zum UNESCO-Welterbe.

2. Palpuognasee

 

Der Palpuognasee liegt mitten im Parc Ela, dem grössten regionalen Naturpark der Schweiz. Und schöner kann ein Bergsee kaum sein: Grün schimmernd, tief blau glänzend und vor allem äusserst klar ist sein Wasser. Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF erkor ihn gar zum «schönsten Flecken der Schweiz».

3. Morteratsch

 

Wie elegant sich die Rhätische Bahn durch die Natur des Oberengadins schlängelt, ist von der Montebello-Kurve aus bestens zu beobachten. Sie wendet hier auf einer 180-Grad-Kurve und paradiert vor dem bildstarken Panorama mit Morteratschgletscher, welcher eingebettet zwischen den Gipfeln der Berninagruppe liegt.

4. Ospizio Bernina

 

Die Station Ospizio Bernina auf dem Berninapass bildet mit 2253 m ü. M. den höchsten Punkt der Berninastrecke und liegt direkt am Lago Bianco. Dieser sorgt dafür, dass die Rhätische Bahn dank hundert Prozent Wasserkraft nachhaltig unterwegs ist. Es sind die Wasserkraftwerke in der Valposchiavo, die den Strom für den Betrieb der Bahnen liefern.

5. Kreisviadukt Brusio

 

Kehrtunnels, Viadukte und Galerien. Die Kunstwerke entlang der Albula- und Berninastrecke sind aussergewöhnlich – aufgrund ihrer architektonischen Schönheit, aber auch der damaligen baulichen Machbarkeit. Ein besonderes Bauwerk bildet das 142,8 Meter lange Kreisviadukt mit seinen 70 Metern Gleisradius in Brusio.

Karte, Etappen und mehr:

Alle Infos zur Via Albula/Bernina
Prättigauer Höhenweg
Wander-Newsletter
In unserem Wander-Newsletter erhalten Sie regelmässig Tourenvorschläge, Expertentipps und Spezialangebote.
Wander-Newsletter abonnieren

Weitere Weitwanderwege

  • Bernina Trek

    Der Bernina Trek führt durchs Albulagebiet bis ins Puschlav und ist einer der eindrücklichsten Wanderungen Graubündens. Die Route besticht mit imposanten geologischen Formationen und eindrücklichen Panoramen.

    Zu den Highlights
  • Via Sett

    Im Zentrum dieses Kultur- und Weitwanderwegs entlang der Septimerroute stehen drei Sprach- und Kulturräume, eine vielfältige Kulturlandschaft sowie eine Vielzahl historischer Bauten.

    Zu den Highlights
  • Mittelbünden-Panoramaweg

    Ob auf dem Davoser «Zauberberg», dem Rothorngipfel oder Mitten in der Felswand auf einer Holztreppe stehend: Der Fernwanderweg zwischen Davos, Lenzerheide und Arosa wird seinem Namen mehr als nur gerecht.

    Zu den Highlights
  • Via Capricorn

    Auf der Weitwanderung Via Capricorn begeben Sie sich auf die Spur des Königs der Alpen – dem Steinbock. Die Tour führt mitten durch das Revier der Steinbockkolonie am Piz Beverin.

    Zu den Highlights

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung