Kunst & Geschichte Disentis Sedrun

Benediktinerkloster Disentis

Klosterkirche innen
img_4kq_dechgeai
Ein Besuch in  altehrwürdigen Gemäuern

Beschreibung

Ein fränkischer Wandermönch liess sich um das Jahr 700 oberhalb von Sumvitg nieder und begann, mit den wenigen Bewohnern das Land urbar zu machen. Die Abtei gehört seit 1602 der Schweizerischen Benediktinerkongregation an. Seit dem 13. Jahrhundert haben Tausende von Schülern die Bildungsstätte des Klosters besucht. Zudem befindet sich im Kloster eine rätoromanische Bibliothek. Neben der lehrenden und seelsorgerischen Tätigkeit gehen viele Mönche dem einstmals erlernten Beruf nach. Der Unterhalt des riesigen Baus ist für die Mönche eine riesige Herausforderung. Verschiedene weltliche Angestellte helfen der Gemeinschaft bei der Arbeit und bewirtschaften beispielsweise als Pächter die klostereigenen Ländereien.

Für Gruppen werden auf Anmeldung  Führungen angeboten. (täglich ausser Sonntag)

Öffnungszeiten

Klostermuseum täglich von 8.30 bis 17.00 Uhr

 

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn von Chur bis Disentis, mit der Matterhorn Gotthard Bahn von Andermatt nach Disentis.

Anfahrt

Mit dem Auto von Luzern über Andermatt bis Disentis oder von Zürich über Chur bis Disentis.

Parken

Parkplatz auf der Ostseite des Klosters, auch für Busse und Cars geeignet. (gebührenpflichtig)

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.