Naturschutzgebiet Heidiland

Gebiet Murgsee

img_4kq_gefacdgh
Aussicht auf den oberen Murgsee

4 Bilder anzeigen

Oberer und mittlerer Murgsee
UNESCO-Spot Nr. 4 in der Tektonikarena Sardona

Beschreibung

Der Bruch von der Mürtschenfurggel kann weiter zur Murgseefurggel und zur Widersteinerfurggel verfolgt werden. Dort wurden massige Verrucanogesteine (Westen) an weichere, stärker verschieferte Verrucanogesteine geschoben. Die massigen Verrucanogesteine im Gebiet der Murgseen wurden stark durch die Gletscher geformt und geschliffen. Nebst Moorgebieten entwickelten sich die nördlichsten mitteleuropäischen Vorkommen von ausgedehnten Arvenbeständen.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.