Museum Bregaglia Engadin

Museo Ciäsa Granda

img_4kq_gheefice
img_4kq_fhebajaa
Ciäsa Granda bedeutet im Bergeller Dialekt “grosses Haus” und tatsächlich ist das Museum in einem stattlichen Patrizierhaus aus dem Jahr 1581 untergebracht.

Beschreibung

Die Ciäsa Granda, welche das ethnographische Museum beherbergt, gehört der Società Culturale. 1952 beschloss der Verein, sie zu erwerben, um ein Kulturzentrum aufzubauen. Die “Stüa”, die Stube des von Johannes della Stampa in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbauten Patrizierhauses, wird immer noch als Versammlungssaal verwendet.

In der Ciäsa Granda sind Werke der weltberühmten Künstlerfamilie Giacometti, von Varlin und von weiteren Künstlern ausgestellt. Neben den Kunstwerken zeigt das Museum in Dioramen und rekonstruierten Werkstätten, wie die Menschen im Bergell früher lebten und arbeiten. Die ältesten Spuren menschlicher Aktivität im Tal datieren 8 000 Jahre zurück. Und nicht nur Etrusker und Römer haben ihre Spuren im Bergell hinterlassen... Die Besuchenden erhalten einen lebendigen Eindruck von der sozialen, kulturellen und naturkundlichen Geschichte des Bergells.

Während den Sommermonaten zeigt die Ciäsa Granda Ausstellungen.

 

 

Preise

Erwachsene Chf 8.- / Kinder Chf 4.-

Öffnungszeiten

1. Juni bis 20. Oktober, montags geschlossen

Juni - Oktober 14.00 bis 17.00 Uhr
Juli und August 11.00 bis 17.00 Uhr

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Parken

Öffentliche PP gegenüber B&B Pontisella ca. 50 m

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Bregaglia Engadin Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.