805 Lej Sgrischus-Val Fex

Schwer
13.5 km
4:00 h
913 Hm
913 Hm
img_4kq_bjjbgiec
img_4kq_haihjgi_574vy1u
Die Wanderung führt über den Aussichtspunkt Marmoré ins verträumte und romantische Fextal. Wundervolle Aussichten über die Engadiner Seen und die Bergwelt sind auf dieser Wanderung ständig vorhanden.
Technik 5/6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  2618 m
Tiefster Punkt  1807 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Sils i. E.
Ziel Sils i. E.
Koordinaten 46.428961, 9.764315

Beschreibung

Vom Nietzsche-Haus (1809m) in Sils Maria, dem Kraftort des Oberengadins geht es auf einem Zickzackweg durch Wiesen und Wälder zum Aussichtspunkt Marmoré (2202m). Der Aufstieg wird mit einem prächtigen Blick auf die Engadiner Seen, das verträumte Fextal und seine eindrücklichen Gletscher belohnt.Dem ansteigenden Hangweg folgend über die Alp Munt erreichen Sie zuerst den Munt Sura (2439m) und anschliessend den idyllisch gelegenen Bergsee Lej Sgrischus (2618m). Dort kann man sich im Sommer so richtig im Bergwasser abkühlen, bevor der Anstieg weiter geht und in einer weiteren halben Stunde der Piz Chüern (2689m) erreicht wird.Der Abstieg erfolgt auf dem markierten Pfad über Grashalden mit reichhaltiger Alpenflora in die Talsohle vom Fextal. Von dort führt der Weg am kleinen Bergdorf Fex-Crasta mit seinen paar Gasthöfen und der sehenswerten Kirche mit eindrücklichen Fresken im Chor vorbei Richtung Fex-Platta. Auch dort kann eine Rast im gemütlichen Restaurant eingelegt werden, bevor man nahe dem Bach auf dem Schluchtweg nach Sils zurückkehrt.

Wegbeschreibung

Wegweisung

Ab Sils folgen Sie dem Wegweiserziel «Marmoré». Ab Marmoré folgen Sie dem Wegweiserziel «Lej Sgrischus». Weiter folgen Sie dem Wegweiserziel «Piz Chüern». Ab Piz Chüern folgen Sie dem Wegweiserziel «Fex Crasta». Ab Fex Crasta folgen Sie dem Wegweiser «Segl/Maria».

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien - normierte Touren.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.