Historische Stätte Prättigau

Alpmuseum Fasons Seewis

img_4kq_cdbegeae
img_4kq_cgeibdde

4 Bilder anzeigen

img_4kq_cgeibddf
Von Seewis führt ein Seitental des Prättigaus ins Rätikon zur Alp Fasons, am Fusse der Schesaplana, mit dem Alpmuseum, der denkmalgeschützten Valarsäge und der SAC Schesaplana. Alle drei sind Zeitzeugen des auslaufenden 19. Jahrhunderts.

Beschreibung

Die Sennhütte ist heute ein Museum und bietet interessierten Besuchern einen Einblick in die Geschichte der Alpwirtschaft. Für Interessierte werden Führungen angeboten, auf Wunsch in Kombination mit Wanderungen, Biketouren und Trottinettabfahren.

Der Alpstafel Fasons wurde 1877 erstellt und hat eine für die damalige Zeit typische Struktur. Im Zentrum steht der Stall und daneben die beiden Sennhütten oder Sennten*. Von den vier Sennten in der Gemeinde Seewis, mit den Namen Wundrig, Fausch, Wehrli und Junker, waren zwei auf diesem Alpstafel Fasons. Die Zuteilung wechselte jährlich, nach einem festgelegten Turnus.
* Senntum / Sennten

In den Alphütten wurden von 1877 bis 1985 Käse, Butter und Ziger hergestellt. Seit 1988 ist eine der Sennhütten ein Museum, die andere dient dem Kälberhirten während dem Alpsommer als Unterkunft. Auf Anfrage Schaukäsen.

Preise


Führungen ab Fr. 100.- (Pauschale)Fahrbewilligungen Fr. 10.- pro FahrzeugAuf Wunsch Bus (mit oder ohne Chauffeur) bis zu 21 Personen.
Führungen ab Fr. 100.- (Pauschale)Fahrbewilligungen Fr. 10.- pro FahrzeugAuf Wunsch Bus (mit oder ohne Chauffeur) bis zu 21 Personen.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Prättigau Tourismus GmbH.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.