Folklore Engadin St. Moritz

Chesa Merleda

img_4kq_fiegjbig
img_4kq_fiegjbih

Beschreibung

Die für Hauptmann Ulrich Albertini zwischen 1642 und 1649 errichtete Chesa Merleda gehört zu den prominentesten „Bürgerhäusern“ Graubündens. Der Bau ist durch seine Grösse, die einheitliche Gestaltung und die etwas isolierte Stellung imposant. Die Stallfront mit Rundbogenarkaden und der mit Zinnen geschmückte Giebel wirken mindestens so repräsentativ wie der Wohnteil, der auf die zentrale Wegkreuzung im Dorf ausgerichtet ist. Zudem bilden Alt und Neu interessante Konfrontation, etwa bei den Übergängen oder dort, wo man alte Mauern und Wände durch die neue Schale betrachten kann. 1999 wurde das Haus für 2 Familien als zweiten Wohnsitz angebaut.

Öffnungszeiten

Keine Informationen vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Engadin St. Moritz.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.