Infopunkt Viamala

Dorfsäge

Dorfsäge

Die erste Säge auf Feldiser Gebiet wurde 1774 erbaut.

Beschreibung

Gezwungenermassen, denn der Dorfbrand und der darauf folgendende Wiederaufbau forderte grosse Mengen Holz. Diese erste Säge wurde noch durch ein Wasserrad angetrieben.

1828 wurde der Standort zum heutigen Reservoir verlegt, 1921 errichteten die Feldiser dann die heutige Säge. Der Bau wurde im Gemeinwerk erstellt, jeder Feldiser hatte also seinen Beitrag an die Errichtung zu leisten. Schon von Anfang an wurde die Säge elektrisch betrieben.

Bis in die siebziger Jahre sägte man mit einem sogenannten Einzelgatter, dann wurde die heutige Blocksäge installiert.

Heute kümmert sich die IG Säge um das Gebäude und den Betrieb. Zuvor war sie im Besitz der Gemeinde Tomils. Da die Säge aber nur defizitär betrieben werden konnte, wollte man sie aufgeben. Dank des Engagements der IG Säge stammen die Waldweidezäune der Feldiser Bauern jedoch noch heute aus heimischer Fertigung.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.