Bergwerk Heidiland

Eisenbergwerk Gonzen

img_4kq_fbjcghgd
Gonzen Bergwerk
Traditionsreich ist der Eisenabbau am Gonzen. Durchstreifen sie die verlassenen Stollen mit ortskundigen Führern und tauchen sie in den Untergrund ein!

Beschreibung

Das Eisenbergwerk im Gonzen, wo erwiesenermassen bereits die Römer Eisenerz abgebaut hatten, musste 1966 aus wirtschaftlichen Gründen seinen Betrieb einstellen.

Bei einer Führung erleben Sie auf eindrückliche Weise die geheimnisvolle Welt der Knappen. Auf den Stollenrundgängen erfahren Sie viel Wissenswertes über Geschichte, Geologie, Abbautechniken und wirtschaftliche Bedeutung des einst grössten Eisenbergwerks der Schweiz.Alle Führungen beginnen nach dem einführenden Film mit einer "gemütlichen" Fahrt mit dem "Gonzen-Express", der von einer der 5 Originallokomotiven aus der aktiven Zeit gezogen wird. Im Berginnern geht es dann zu Fuss weiter, wobei der Stollenrundgang so weit wie möglich den Wünschen der Besucher angepasst wird. Auf jeden Fall braucht es aber gutes, festes Schuhwerk und warme Kleidung (Temperatur im Bergwerk 13° C). Die Wege führen über Galerien, auf Fahrungen, entlang von Bremsbergen und Gesenken. Tiefe Silos, versteckte Winkel, die ständig wechselnden Farben des imponierenden Erzlagers und die im Originalzustand belassenen Arbeitsstätten der Knappen faszinieren die Besucher. Zum Abschluss des eindrücklichen Stollenrundgangs gehört auch ein gemütlicher Schlusshöck in unserem Stollenbeizli. Glück auf!

Öffnungszeiten

 Wer keine Zeit für eine Führung hat, erhält im liebevoll eingerichteten Museum einen Einblick in die Arbeit der Knappen im Bergwerk Gonzen.

Der Museumsbereich wurde im Jahr 2017 erweitert und kann bereits im Eingangs- und Foyerbereich erlebt werden. Während der Öffnungszeiten des Restaurants ist auch der hintere Teil der Restaurant-Kaverne begehbar.

Museumsführungen (inkl. Film) sind auf telefonische Voranmeldung möglich.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sargans und anschliessend mit dem Bus 400 bis Haltestelle Vild

Anfahrt

Mit dem Auto bis Sargans, weiter auf der Hauptstrasse zwischen Sargans und Trübbach. Der Zugang zum Bergwerk befindet sich im Weiler Vild.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.