Ortschaft

Fuldera

Jakobsweg Graubünden. Etappe 1, Müstair - Lü
Blick auf das Dorf Fuldera sowie Fuldera Furom (Langldasaufzentrum)

8 Bilder anzeigen

Ebene bei Fuldera Daint
Ruhiges Bauerndorf inmitten atemberaubender Natur

Beschreibung

Fuldera ist ein ruhiges Bauerndorf. Viele Häuser sind mit Sgraffito-Techniken bemalt. Das ehemalige Schulhaus beherbergt die «Chastè da cultura», die Kulturburg, in der zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Auf den Ebenen um Fuldera verläuft die Talloipe. Das frühere Forsthaus wurde in die «Chamonna da sport», das Langlaufzentrum des Tals, umgewandelt. Kinder finden im Winter in Fuldera einen Übungslift. Lärchenwälder und ein Erlen-Auenwald laden im Sommer zum Spaziergang entlang des Rom ein. Der Fluss ist der einzige Schweizer Haupttalfluss, der nicht zur Energiegewinnung genutzt wird. Ein Hotel, Einkaufsmöglichkeit, ein Biotop sowie Spielplatz runden das Ferienangebot ab.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Zernez
  • Weiter mit dem PostAuto (ab Zernez oder Mals) stündlich bis PostAuto-Haltestelle Fuldera, cumün. 

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains). Von Zernez auf der H28 ins Val Müstair bis nach Fuldera (40 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal).
  • Von Osten: via Reschenpass (Nauders) auf der SS40 bis nach Mals. Von Mals auf der SS41 bis an die Schweizer Grenze nach Müstair. Von Müstair auf der H28 bis nach Fuldera.

Parken

Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.