Folklore Engadin St. Moritz

Jägerhaus Chesa Laudenbacher

img_4kq_fiegjcag
img_4kq_fiegjcah

Beschreibung

Die Chesa Laudenbacher ist ein altes Engadiner Bauernhaus aus dem Jahre 1520.      Es steht unweit des Dorfplatzes von Chamues‐ch und wurde von Andrea Petrin Laudenbacher, Bauunternehmer, Politiker und leidenschaftlicher Jäger bewohnt. A.P. Laudenbacher hat von den späten 1960er- bis Anfang 1990er-Jahre das Ortsbild von La Punt Chamues-ch geprägt wie kein anderer und im intensiven Erst- und Zweitwohnungsbau auf traditionelle Architekturmuster gesetzt. Er verstarb 1993 und hatte keine Nachkommen, weshalb das Haus in eine Stiftung überführt wurde und heute von der Öffentlichkeit besichtigt werden kann.
Trotz verschiedener Umbauten sind wichtige Elemente des Engadiner Bauernhauses in der Chesa Laudenbacher gut sichtbar und zum Teil auch im Original erhalten. Ein besonders Schmuckstück ist die gut erhaltene Wohnstube (Stüva) und ein Höhepunkt ist sicher das Jägerzimmer im ehemaligen Heustock des Bauernhauses. Hier hat Andrea Petrin Laudenbacher eine beeindruckend grosse Trophäensammlung mit Tieren aus dem Hochgebirge, Europa und Afrika errichtet.


Weitere Informationen zu den Führungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

 

Öffnungszeiten

Keine Informationen vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Engadin St. Moritz.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.