Kirche Flims Laax Falera

Kirche St. Remigius Falera

img_4kq_fhbhhfdf
St. Remigius Kirche

4 Bilder anzeigen

Falera
Die rund 500 Jahre alte St. Remigius-Kirche ist auf einer einer prachtvollen Aussichtsterrasse, der Mutta, erbaut worden. Die Kirche gilt als eine der schönsten und interessantesten kulturhistorischen Bauten im Vorderrheintal.

Beschreibung

Eine prächtige Allee aus Linden- und Ahornbäumen führt vom Dorf her zur St. Remigius Kirche hinauf. Wunderbar in die Umgebung eingepasst ist dieses altehrwürdige Gotteshaus aus dem 15. Jh. auf einer prachtvollen Aussichtsterrasse mit einer einmaligen Aussicht über das mittlere Vorderrheintal erbaut. Die Kirche gilt bei den Fachleuten als eine der schönsten und interessantesten historischen Bauten im Vorderrheintal.

Urkundlich wird ein Gotteshaus zum ersten Mal im Jahre 1045 in einer Schenkungsurkunde Kaiser Heinrichs III. genannt. Der heutige Bau wurde am 7. Dezember 1491 konsekriert. Der spätromanische Turm stammt aber noch aus dem 13. Jh.

In den warmen Sommermonaten feiern wir abwechslungsweise auch hier unseren Sonntagsgottesdienst.

Die Kirche ist aber auch sehr beliebt für Hochzeiten oder Taufen.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Die internationalen Zugverbindungen führen Sie nach Chur. Dort steigen Sie ins Postauto nach Flims, Laax und Falera. Dasselbe gilt, wenn Sie mit der Rhätischen Bahn in Ilanz ankommen.

Anfahrt

Sie benutzen die A3/A13 nach Chur oder kommen über die San Bernardino Route und nehmen die Ausfahrt Reichenau (Nummer 18). Ebenfalls erreichen Sie Flims, Laax, Falera nach einer eindrucksvollen Fahrt über den Lukmanier- oder den Oberalppass.

Parken

Bitte benützen Sie den grossen Parkplatz am Dorfeingang. Falera ist ein autofreier Ort und es darf nur mit einer entsprechenden Fahrbewilligung hineingefahren und parkiert werden.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Flims Laax Falera.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.