Infopunkt Viamala

Vom Wandern und Wohnen

img_4kq_cfbeejia

Ein Pfund guter und schöner Pfeffer soll einmal jährlich über den San Bernardino-Pass geliefert werden – und zwar direkt in die Burg Mesocco.

Beschreibung

Dazu haben sich um 1273 die Gebrüder Jakob und Hubert, die Söhne des Peter de Riale, verpflichtet. Bezahlt man diesen Pfefferzins, und leistet man notfalls auch Kriegsdienst, dann dürfen die Walser weiterhin im Rheinwald wohnen und arbeiten – und zwar unter dem Schutz und der Herrschaft des Freiherrn von Sax-Misox.

Wer nun jeweils mit dem Pfeffer losgewandert ist, das weiss man heute nicht mehr. Aber das Wandern ging dem Wohnen ja eh voraus: Erst besiedelten einige Walser die im Piemont gelegene Talschaft Val Formazza. Von dort aus wanderten dann Jakob und Hubert wohl über den San Bernardino ins Rheinwald ein.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.