Italianità ohne Stau.

Pfingsten in der Val Bregaglia

Schlagen Sie dem Pfingststau am Gotthard ein Schnippchen und verbringen Sie das verlängerte Wochenende in der Val Bregaglia statt im Tessin. Das Bündner Südtal bietet Italianità kombiniert mit alpinem Flair – eine grossartige Mischung.

Samstag.

Pässe & Palast

Reisen Sie gemütlich und staufrei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Val Bregaglia. Sind Sie mit dem Auto unterwegs? Dann empfehlen wir Ihnen die Route über Klosters und durch den Vereinatunnel oder über den Flüelapass ins Engadin. Am Anfang des Malojapasses dürfen Sie die Aussicht vom Parkplatz nicht verpassen.

Malojapass

Der grosse rostrote Palazzo Castelmur in Coltura bei Stampa ist nicht zu übersehen. Mit einem Audioguide können Sie die originalgetreu eingerichteten Räume des 1723 erbauten Patrizierhauses besuchen. Zudem erzählt eine Dauerausstellung die Geschichte der Bündner Zuckerbäcker.

Mehr zum Palazzo Castelmur

Palazzo Castelmur

Tipp: Haben Sie von der Ausstellung über die Konditoren Hunger bekommen? Dann besuchen Sie das Kunstbistro La Stala. Es befindet sich wenige Minuten zu Fuss vom Palast entfernt.

Mehr zum Kunstbistro La Stala

Sonntag.

Via Bregaglia & Soglio

Wander*innen in der Val Bregaglia

Heute werden die Wanderschuhe geschnürt. Die Weitwanderung Via Bregaglia führt einmal quer durchs Bergell; von Maloja bis nach Chiavenna in Italien. Das Filetstück ist die Etappe von Vicosoprano nach Soglio. Dieses bietet sich als Tageswanderung an. Planen Sie genügend Zeit ein, um am Ende der Tour das autofreie Bergdorf Soglio zu erkunden.

Mehr zur Wanderung

Mehr zum Bergdorf Soglio

Piazza in Soglio

Tipp: Die wunderschöne Gartenanlage des Hotel Palazzo Salis ist öffentlich zugänglich. Gönnen Sie sich bei schönem Wetter einen Kaffee unter dem stattlichen Mammutbaum.

Mehr zum Palazzo Salis

Montag.

Kastanienselve & Giacometti

In Castasegna, dem letzten Schweizer Dorf vor der Grenze zu Italien, steht einer der grössten Kastanienwälder Europas. Wie im Tessin hat die Kastanie auch in der Val Bregaglia grosse Tradition. Auf dem Lehrpfad erfahren Sie alles rund um die stachelige Frucht und ihre Bedeutung für das Südtal.

Mehr zum Lehrpfad

Castasegna

Bevor Sie sich auf den Heimweg machen, lohnt sich ein Besuch im Museum Ciäsa Granda in Stampa. Ausgestellt sind Werke der weltberühmten Künstlerfamilie Giacometti, von Varlin sowie von weiteren Kunstschaffenden, die Teil ihres kreativen Lebens in der Val Bregaglia verbrachten.

Mehr zur Ciäsa Granda

Ciäsa Granda

3 Tipps.

Historisch übernachten in der Val Bregaglia

Mehr anzeigen
Hotelzimmer im Palazzo Salis
Hotel Palazzo Salis in Soglio

1630 als Wohnsitz für Baptist von Salis gebaut, beherbergt der Palazzo Salis seit 140 Jahren Gäste. Die 16 Zimmer des historischen Hotels sind grösstenteils mit antiken Möbeln eingerichtet; Fernsehgeräte und Telefone sucht man vergebens. Auf der Rückseite des Gasthauses befindet sich eine der schönsten Gartenanlagen Graubündens. Sie steht auch Besucher*innen offen.

Mehr anzeigen
Zimmer im Hotel Bregaglia in Promontogno
Hotel Bregaglia in Promontogno

Wie ein Findling steht das Hotel Bregaglia mitten im namensgebenden Tal. Der unverwechselbare Bau geht auf die ersten Stunden des Alpentourismus zurück. Die Zimmer sind antik und haben ihren Charme und die Farben an Decken und Wänden bis heute behalten; auch der Holzfussboden, die Möbel, die Lampen und die Fensterrahmen sind original.

Mehr anzeigen
Zimmer im Bed and Breakfast Kulturhaus Pontisella
B&B Pontisella in Castasegna

Lavendel, Salbei, Rosemarin und Thymian – die vier Zimmer des B&B Pontisella sind nach Kräutern benannt und überzeugen durch die gekonnte Kombination von modernen Designer-Möbeln mit historischem Mauerwerk und Holztäfelung. Hinter dem ehemaligen Patrizierhaus liegt ein Garten, in dem der Gastgeber Gemüse anbaut und Gäste entspannen können.