Auf den Spuren der Weltmeere.

Wanderungen entlang der Flüsse Inn, Maira und Julia

Morgenstimmung auf dem Pass Lunghin (Copyright: Romano Salis /ESTM)
Auf dem Lunghinpass zwischen Maloja und Bivio befindet sich die einzige Dreifach-Wasserscheide Europas. Von hier aus hat ein Regentropfen drei Abflussmöglichkeiten: Er kann über den Inn in das Schwarze Meer, über die Maira in die Adria oder über die Julia in die Nordsee fliessen. Auf abwechslungsreichen Wanderungen entlang der drei Flüsse folgt man dem Wasser, das in Europas grösste Meere mündet. 

Der Inn/En

Vom Lunghinpass macht sich der Fluss Inn – rätoromanisch En – auf durch die intakte Engadiner Bergwelt und die grossen Oberengadiner Seen. Im Unterengadin führt er vorbei an prächtigen Dörfern wie Susch und Ardez und entlang der Grenze des Schweizerischen Nationalparks. In Martina verlässt der Inn die Schweiz und schlängelt sich durch Österreich. Nach insgesamt 517 Kilometern mündet er in die Donau, die ins Schwarze Meer fliesst.

Inn (Quelle ESTM)

Entlang des Inn.

5 Wandertipps

Wasserscheide Piz Lunghin
St. Moritzersee.
Via Engiadina
Susch
Sur En am Inn unterhalb von Sent
Mehr anzeigen

Tour

Maloja – Wasserscheide Lunghin – Casaccia

In gut fünf Stunden geht es von Maloja aufwärts zur dreiteiligen Wasserscheide auf dem Pass Lunghin und anschliessend auf den Spuren der Römer über den Septimerpass runter ins Bergell.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Spinas – St. Moritz

Der Flusslandschaft des Inn entlang auf der Engadiner Hochebene geht es von Spinas im lieblichen Val Bever zum Weltkurort St. Moritz (3:45h). Eine schöne Wanderung für Familien.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Zernez – Lavin, Etappe 6 der Via Engiadina

Der gemütliche Wanderweg führt in dreieinhalb Stunden dem Inn entlang von Zernez nach Lavin. Auf dem Weg liegen das historische Passdorf Susch und typische Engadiner Lärchenwälder.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Familienwanderung zur Güstizia

Eine kurzweilige Wanderung (1:45 h) von Susch zur Feuerstelle Güstizia und zurück. Ideal für Familien. Und nicht vergessen: Proviant einpacken. Brennholz vorhanden.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Scuol – Pardella – Sur En – Strada – Martina

Die Wanderung führt von Scuol dem Talboden entlang nach Martina. Immer wieder gelangt man zum Ufer des Inns. Kurz vor der Landesgrenze ist die Region besonders fruchtbar, grün, artenreich und intakt.

Mehr anzeigen

Empfehlungen.

Unterkünfte

Mehr anzeigen
Hotel Longhin
Stilvoll
Hotel Longhin, Maloja

Das Longhin ist ein Katzensprung vom Silsersee entfernt. Das persönlich geführte Hotel vereint Moderne und Tradition. Im Restaurant wird saisonale Schweizer Küche nach hauseigenen Rezepten serviert.

Mehr anzeigen
img_4kq_fjdgefdf
Naturnah
Camping Gravatscha, Samedan

Auf dem Camping Gravatscha stehen neben Zelt- und Stellplätzen auch neun rustikale Holzbungalows für komfortable Campingferien zur Verfügung. Der naturnahe Campingplatz liegt direkt am Inn.

Mehr anzeigen
Hotel Belvédère Scuol
Gehoben
Hotel Belvédère, Scuol

Das 4-Sterne-Superior-Hotel Belvédère bietet alles, was das Ferienherz begehrt: moderne Zimmer, Wellnessbereich, direkter Zugang zum Bogn Engiadina Scuol und eine exzellente Küche.

Die Julia/Gelgia

Der Fluss Julia, rätoromanisch Gelgia, prägt die Landschaft des Oberhalbsteins zwischen Bivio und Tiefencastel. Der anfänglich kleine Bach fliesst vom Lunghinpass mitten durch das Bergdorf Bivio, staut sich anschliessend im Stausee Lai da Marmorera und fliesst dann entlang der Julierpass-Strasse weiter durch das Tal nach Savognin. Nach insgesamt 37 Kilometern mündet die Julia in Tiefencastel in die Albula, die dem Rhein zufliesst. Der Rhein verlässt bei Basel die Schweiz und macht sich durch Deutschland und die Niederlande auf den Weg in die Nordsee.

 Lunghinpass Punt Crap Brücke (Copyright: Marco Hartmann)

Entlang der Julia.

5 Wandertipps

Familie beim Wandern in Savognin
img_4kq_cfeagdca
img_4kq_fbibjhef
img_4kq_fdchghfb
img_4kq_eaedheii
Mehr anzeigen

Tour

Tiefencastel – Savognin (Via Sett)

Eine aussichtsreiche, 4,5-stündige Wanderung auf Feldwegen durch die vielfältige Kulturlandschaft der Val Surses. Von Mon bis Savognin werden Wanderer von 13 romanischen Gedichten begleitet.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Savognin – Bivio (Via Sett)

Das faunareiche Hochplateau Alp Flix, der Marmorerasee und das Passdorf Bivio sind die Höhepunkte auf dieser fast achtstündigen, anspruchsvollen Wanderung mit wunderbaren Aussichtspunkten.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Bivio – Septimerpass – Lunghinpass – Maloja

Zuerst erklimmt man den Septimerpass, bevor es weiter hinauf geht zur einzigen Dreifach-Wasserscheide Europas auf dem Lunghinpass. Der Abstieg nach Maloja wird mit einer tollen Aussicht belohnt.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Uferweg Tinizong – Savognin

Der hindernisfreie Weg führt von Tinizong der Julia entlang nach Savognin und rund um den Badesee Lai Barnagn, wo man sich nach der Wanderung mit einem Sprung in den See abkühlen kann.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Alp Tussagn

Auf dieser Wanderung folgt man von Savognin aus den Spuren Giovanni Segantinis hoch zur Alp Tussagn. Die Alp diente dem weltbekannten Künstler als Kulisse für seine Bilder.

Mehr anzeigen

Empfehlungen.

Unterkünfte

Mehr anzeigen
img_4kq_fdifbbej
Urchig
Berghaus Piz Platta, Alp Flix

Das Berghaus Piz Platta liegt auf der Alp Flix inmitten einer idyllischen, hochalpinen Moorlandschaft. Das urchige Berghaus verfügt über Komfort, den man nicht erwartet, aber auf keinen Fall missen möchte.

Mehr anzeigen
Hotel Solaria, Bivio
Charmant
Hotel Solaria, Bivio

Es gibt sie noch, die besonderen Hotels mit schlichtem Charme. Das Hotel Solaria in Bivio ist ein solches. Hier fühlt man sich sofort zu Hause – und geniesst gleichzeitig alle Vorzüge eines Hotelaufenthalts.

Mehr anzeigen
JUFA Hotel Savognin
Familienfreundlich
JUFA Hotel Savognin

Das JUFA Hotel im Herzen von Savognin öffnet Mitte Juni 2021 seine Türen. Für Familien bietet das 3-Sterne-Superior-Haus attraktive Übernachtungskonditionen und zahlreiche Indoor- und Outdoorerlebnisse.

Die Maira/Mera

Das Ziel der Maira ist das Adriatische Meer. Die Reise des Flusses beginnt auf dem Lunghinpass und führt durch das wildromantische Bergell, vorbei an den südländisch angehauchten Dörfern Vicosoprano, Stampa, Bondo und schliesslich Castasegna. Bei Chiavenna überquert die Maira (Bergeller Dialekt) die Grenze zu Italien und trägt ab dann den italienischen Namen Mera. Im Lago di Como staut sich die Mera an und fliesst über die Adda weiter in den Po, der in die Adria mündet.

Die Maira beim Palazzo Castelmur

Entlang der Maira.

5 Wandertipps

img_4kq_fhdecifg
Lägh dal Lunghin
img_4kq_fgihiaai
Bondo
Kirche im Bergell
Mehr anzeigen

Tour

Casaccia – Septimerpass – Bivio

Casaccia im Bergell ist der Startpunkt dieser fünfeinhalbstündigen, mittelschweren Wanderung, die über den historischen Septimerpass nach Bivio in der Val Surses führt.   

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Casaccia – Wasserscheide Lunghin – Maloja

In gut fünf Stunden geht es von Casaccia aufwärts zur dreiteiligen Wasserscheide auf dem Pass Lunghin und anschliessend runter nach Maloja. Der Abstieg wird mit einer tollen Aussicht belohnt.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Vicosoprano – Promontogno

Eine schöne und leichte Kulturwanderung von zweieinhalb Stunden durch die Bergeller Landschaft mit seinen Kastanienwäldern, markanten Steinbrücken und prächtigen alten Häusern.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Rundwanderung Bondo – Castasegna

Ein lockerer, dreistündiger Spaziergang mit Start und Ziel in Bondo. Es geht durch Kastanienwälder und vorbei an tosenden Wasserfällen, kuriosen Tunnels und urchigen Ställen.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Tour

Vicosoprano – Chiavenna (IT)

Auf dem historischen Talweg durch das Bergell folgt man der Maira auf ihrem Weg nach Italien in die blühende Alpenstadt. Unterwegs passiert man kulturelle Zeitzeugen wie den Palazzo Castelmur.

Mehr anzeigen

Empfehlungen.

Unterkünfte

Mehr anzeigen
Kultur- und Gasthaus Pontisella
Natürlich
B&B Pontisella, Stampa

Seit 1848 liegt das alte Patrizierhaus Pontisella in Stampa. Seit einigen Jahren befindet sich darin ein Bed & Breakfast für Gäste, die Vielfalt und Natürlichkeit schätzen und das Bergell entspannt entdecken möchten.

Mehr anzeigen
Palazzo Salis in Soglio (Foto: © Graubünden Ferien / Nicole Derungs)
Zauberhaft
Palazzo Salis, Soglio

Das Palazzo Salis in Soglio beeindruckt mit ritterlichem Ambiente und historischem Garten mit stolzen Mammutbäumen. Das Haus mit zauberhaftem Ambiente gehört zu den Wahrzeichen des Bergells.

Mehr anzeigen
Hotel Bregaglia, Promontogno
Historisch
Hotel Bregaglia, Promontogno

Das Hotel Bregaglia hat eine lange Geschichte, die in die ersten Stunden des Alpentourismus zurückreicht. Antike Räumlichkeiten zeugen von dieser spannenden Vergangenheit.