Etappe 1: Filzbach – Murgsee, 73.01 Sardona-Welterbe-Weg

Schwer
13.6 km
5:40 h
1581 Hm
475 Hm
img_4kq_cccjibjf
img_4kq_cccaafhg_gacdvru_574vy1u
Von der Bergstation der Sportbahnen Filzbach (Habergschwänd) zum Talalpsee geben sechs Infotafeln Auskunft zu den Geophänomenen. Die 3-Seen-Etappe führt danach am Spaneggsee vorbei über die Pässe Mürtschenfurggel und Murgseefurggel zum Murgsee.
Technik 3/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  1985 m
Tiefster Punkt  714 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Filzbach
Ziel Murgsee
Koordinaten 47.120624, 9.128494

Details

Beschreibung

Ausgangspunkt der ersten Etappe ist Habergschwänd. Von hieraus hat man einen eindrücklichen Ausblick auf die imposanten Churfirsten – einem Naturdenkmal von nationaler Bedeutung. Von Habergschwänd bis zur Abzweigung bei der AlpHummel findet man auf einem teils neu angelegten WanderwegInformationstafeln zu geologischen Phänomenen im WelterbeSardona. Hinauf zum Mürtschenfurggel führt die Etappevorbei an der sogenannten Helllochdoline, einer grossenSenke, die durch den Einsturz eines unterirdischen Hohlraumsentstanden ist. Vorbei am Spaneggsee geht es weiter hinaufzur Mürtschenalp, wo in den 1850er Jahren verschiedene Erzeabgebaut wurden. Der Untergrund ist hier aufgrund roter Tonschieferaus der Verrucano Gruppe blutrot gefärbt. Die fischreichen Murgseen sind übrigens ein Mekka für Fischer (Patente vor Ort erwerbbar).

 

Weitere Infos und Links:

 

73 Sardona-Welterbe-Weg weiter entdecken:

Geheimtipp

Touren Highlights: Hellloch-Doline, Fischen am Murgsee

Sicherheitshinweis

Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich

Verantwortlich für diesen Inhalt UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.