Madrisa Rundtour

Mittel
24.9 km
7:20 h
2776 Hm
2490 Hm
img_4kq_fadiggbi
img_4kq_fadigfgh

6 Bilder anzeigen

img_4kq_fadigfhb
Die Umrundung der Madrisa gilt seit Jahrzehnten als Skitouren-Klassiker. Die grenzüberschreitende, technisch leichte Tagestour führt Sie von der Schweiz nach Österreich und wieder zurück. In den knapp sieben Stunden erwartet Sie ein beeindruckendes Naturerlebnis mit traumhaften Abfahrten auf abwechslungsreichen Hängen.
Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2615 m
Tiefster Punkt  1137 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Klosters Dorf
Ziel St. Antönien
Koordinaten 46.884491, 9.875752

Beschreibung

Die Madrisa-Rundtour beginnt in Klosters Dorf. Von dort aus wird die Gondelbahn auf Madrisa, der neue Schaffürggli Sessellift und der Bügellift Madrisa benützt um auf rund 2500m zu gelangen. Vom Madrisa Skigebiet quert man ostwärts zum Schlappinerjoch (2203m) und fährt dann nordwärts hinunter ins Valzifenztal. Durch dieses Tal erreicht man Gargellen (1420m) im Montafon (Österreich). Mittels Sessellift (Schafbergbahn) und Skilift (Kristallbahn) gelangt man wieder auf eine Höhe von 2200m. Einer kurzen Abfahrt nordwärts entlang der Talabfahrt nach Gargellen, folgt ein ca. 45-minütiger Aufstieg zum St. Antönier-Joch. Für diesen Aufstieg ist eine Tourenausrüstung nötig.  

Eine herrliche Abfahrt durch das Alpeltitälli nach St. Antönien schliesst die Madrisa-Rundtour ab. Was im Sommer eine traumhafte 3-Tages-Tour ist kann im Winter mühelos in einem Tag erlebt werden.

Nach verdienter Pause im einem der gemütlichen Restaurants in St. Antönien fahren Postautos nach Küblis. Dort können Sie mit der Rhätischen Bahn zurück bis nach Klosters Dorf.

Geheimtipp

Rundtour-Tickets sind direkt bei der Talstation der Madrisa Bergbahnen in Klosters erhältlich.

Sicherheitshinweis

Wer sich abseits der Pisten begibt, handelt ausschliesslich eigenverantwortlich und befindet sich ausserhalb des Haftungsbereich der Bergbahnen. Die gelb markierten Freeridepisten werden gesichert jedoch nicht präpariert und nicht kontrolliert. Sie sind nur bei geöffnetem Zustand zu befahren. Wir empfehlen euch die Prüfung der geöffneten Pisten, des SLF Lawinenbulletins und der Wettervorhersage. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.

Diese Freeride-Route ist als allgemeine Richtungsangabe zu verstehen. Je nach Verhältnissen müssen Abfahrtsrouten selbst beurteilt und angepasst werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.

Das Ausüben des Freeridesports im freien Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. Jedem Freerider und Tourengänger sei eine gründliche Vorbereitung, Routenplanung und das Einholen von aktuellen Informationen zur Schnee- und Lawinensituation dringend ans Herz gelegt. Lawinenlagebericht und Schneeinfo: www.slf.ch

Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der publizierten Informationen und der Routenangaben ereignen, wird jede Haftung abgelehnt.

Im Zweifelsfall ist die Begleitung durch geübte Bergführer strengstens empfohlen: www.bergfuehrer-davosklosters.ch

Wegbeschreibung

Klosters Dorf - Madrisa Bergstation - Schlappinerjoch -  Valzifenztal - Gargellen - Schafberg - St. Antönier Joch - Alpeltitälli - St. Antönien

Verantwortlich für diesen Inhalt Destination Davos Klosters.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.