Panoramawanderung Bostg (Piz Plaun Grond)

Leicht
8.7 km
3:30 h
635 Hm
225 Hm
Rast auf dem Piz Plaun Grond
Aussicht ins Val Tujetsch

11 Bilder anzeigen

Auf dem Gipfel, mit Piz Gendusas
"Bostg" Bedeutet Forst. Die richtige Aussprache des Namens will geübt sein: Bosch-tsch.
Technik 2/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  1995 m
Tiefster Punkt  1416 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Sedrun
Ziel Disentis Caischavedra
Koordinaten 46.680939, 8.769748

Details

Beschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung ganz gemütlich entlang der Bahnlinie nach Bugnei, wo wir den elegant geschwungenen Viadukt der Matterhorn Gotthard Bahn überqueren. Auch beim folgenden Anstieg auf der Forststrasse bleibt noch viel Platz und Atem übrig, um miteinander zu plaudern.

Erst wenn wir  auf den  steileren Wanderweg zum Bostg abzweigen merken wir, wie gut unsere Fitness ist. Zwischen hohen Tannen und Heidelbeersträucher wandern wir unserem Ziel entgegen.  Abgestorbene Bäume erinnern an den Sturm "Viviane" von 1989, der hier viel Schaden angerichtet hat. Doch der Jungwald ist nun artenreicher als zuvor.  Sobald wir die baumlose Kuppel des Bostg (Piz Plaun Grond) erreichen wird die Rundumsicht auf ein beeindruckendes Bergpanorma frei. Im Norden die felsigen Türme von Piz Ault und Piz Acletta, und im Süden der Piz Medel mit seinem Gletscher. Tief im Tal erblicken wir Disentis mit seinem prächtigen Kloster. Nach einem ganz kurzen Abstieg auf einen kleinen Sattel führt uns der Höhenweg "Senda Pauli", der für seine Blumenvielfalt bekannt ist, bis zur  Luftseilbahnstation Caischavedra. 

Mit der Kabine schwingen wir uns wieder ins Tal hinunter und nehmen in Acla da Fontauna den Zug zurück nach Sedrun.

 

Geheimtipp

Die Terrasse des Panormarestaurant in Caischavedra lässt in Sachen Kulinarik und Aussicht nichts zu wünschen übrig.

Sicherheitshinweis

Die Variante vom Piz Plaun Grond über den Las Palas bis zur neuen Seilbahnstation Cuolm da Vi ist weiss/blau signalisiert und nur trittsicheren Personen zu empfehlen.

Ausrüstung

Im Juli oder August sind die Heidelbeeren reif.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Sedrun folgen wir den Wegweisern der Senda Sursilvana bis Bugnei. Dann wechseln wir links auf eine Fahrstasse bis zum Punkt 1690. Nun zweigt rechts ein Wanderweg zum Plaun Grond ab. Nach einem kurzen Abstieg (ca.50 Meter) folgen wir der Senda Pauli, die uns nach Caischavedra führt.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Matterhorn Gotthardbahn bis Sedrun www.mgbahn.ch

Anreise Information

Mit dem Auto von Luzern über den Oberalppass oder von Zürich über Chur bis Bahnhof Sedrun

Parken

Parkplatz beim Bahnhof Sedrun (gebührenpflichtig)

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.