Partenzer Trek Etappe 1: Klosters - Fideriser Heuberge

Mittel
14.7 km
5:30 h
490 Hm
780 Hm
Gotschnabahn im Hintergrund Klosters
Casannapass

10 Bilder anzeigen

Wetterloch beim Seehorn mit Aussicht auf den Grünsee
Abwechslungsreiche Wanderung von Klosters Gotschnagrat, vorbei am bezaubernden Grüensee, hinüber in die Fideriser Heuberge.
Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2435 m
Tiefster Punkt  2000 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Klosters Bergstation Gotschnabahn
Ziel Fideriser Heuberge / Berghaus Arflina
Koordinaten 46.869223, 9.88021

Beschreibung

Der gut markierte Bergwanderweg führt von Klosters (wir empfehlen als Ausgangspunkt den Gotschnagrat) über vier «Übergänge» in die Fideriser Heuberge. Unterwegs kommen Sie am idyllisch gelegenen Grüensee vorbei, der zu einem kühlenden Bad einlädt. Ab dem Durannapass führt ein zum Teil nasser Pfad durch das Flachmoorgebiet Teilenmäder auf's Strassberger Fürggli. Die Hochebene der Fideriser Heuberge mutet fast schon etwas kanadisch an. Die Landschaft mit den zwei kleinen Clunerseen beheimatet eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Genächtigt wird im Berghaus Arflina auf 2'000 m Höhe - weitab von der Zivilisation des Talbodens.

Geheimtipp

Nutzen Sie die Gotschnabahn als Aufstiegshilfe.

Sicherheitshinweis

Problemlose und gut markierte Wanderwege. Verlassen Sie bei schlechter Sicht nicht die markierte Route.

Verantwortlich für diesen Inhalt Prättigau Tourismus GmbH.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.