Punkt 2585 - Lukmanier

Mittel
4.2 km
2:45 h
771 Hm
771 Hm
Die weisse Kuppe links der Bildmitte ist unser Ziel
Start in Casaccia

11 Bilder anzeigen

Durch den Arvenwald
Ein sonniger, breiter Gipfel, der auf der Topokarte keinen Namen hat
Technik 2/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2568 m
Tiefster Punkt  1796 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Lukmanierpass, Casaccia
Ziel Punkt 2585
Koordinaten 46.545887, 8.818544

Beschreibung

Wir starten in südlicher Richtung und folgen den Spuren von Schneeschuhwanderer und Schneemobilen in Richtung Lareccio, einer  sonnigen Alp, umgeben von Lärchen und Arven. Nach den Alphütten steigen wir in das Tälchen Rondadöira auf, wonach sich die Landschaft öffnet und wir bis zum Pizzo del Sole sehen dem höchsten Gipfel in dieser Richtung. Soweit gehen wir aber nicht. Auf der Ebene Gana Bubeira hat es eine kleine Hütte wo wir erst mal Pause machen. Je nach Tages - und Jahreszeit verlassen wir von da die sonnige Seite. Im Schatten ziehen wir unsere Spuren in Richtung Passo Predelp hinauf, links vorbei am  markanten Zahn Paré di Scut.  Sobald wir wieder die Sonne im Gesicht haben, halten wir nach rechts auf die weisse Kuppe zu, die auf der Landeskarte namenlos ist. Ma che bello! Wir befinden uns praktisch auf gleicher Höhe mit dem Pizzo Predelp und weiteren Gipfeln, die wir als nächstes Tourenziel in Betracht ziehen könnten.

Abfahrt

Variante 1: Entlang der Aufstiegsspur - Pulver meistens gut!

Variante 2: Über Punkt 2546 nach Canali di Lareccio - perfekter Firn im Frühling

 

Geheimtipp

Psst....nicht weitersagen! Geheimtipp!

 

Sicherheitshinweis

Winteröffnungszeiten des Lukmanierpass beachten. Im Frühling,  wird der Pass jeweils tagsüber geschlossen.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in Casaccia starten wir in südlicher Richtung nach Lareccio und ins Val Rondadöira. Hier gibt es einen kleinen Abstieg in eine Mulde wonach es weiter in die Ebene von Gana Bubaira hinein geht. Immer in südlicher Richtung und  Richtung Passo Predelp steigen wir an bis etwa 2400 Meter. Nun halten wir uns leicht westlich und steigen zur weissen Kuppe hinauf.

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.