Route des Staunens Malanser Älpli

Mittel
7.5 km
2:45 h
242 Hm
242 Hm
Mystischer Ausblick vom Malanser Älpli
Faszinierende Alpenflora beim Moor

5 Bilder anzeigen

Blick auf das Gebiet Sieben Brünnen
Kraftort-Wanderung zu speziellen Naturplätzen inmitten der faszinierenden Bergwelt rund um das Malanser Älpli.
Technik 2/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2002 m
Tiefster Punkt  1793 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Malans, Älpli
Ziel Malans, Älpli
Koordinaten 47.012577, 9.588412

Details

Beschreibung

Mit der Älplibahn geht es von Malans hoch zum Ausgangspunkt. Vom Älpli steigen wir sanft auf den Chrüzbode, dann gehen wir weiter nach Obersäss, vorbei an Altsäss bis wir oberhalb von Sieben Brünnen die Wasserläufe in der Tiefe bewundern. Hier drehen wir um, gehen zurück via Altsäss, Obersäss und wählen den Wiesenweg, vorbei am Moor, der uns unterhalb des Ruchenbergs zu den Kammböden führt. Über Mittelsäss wandern wir zurück zum Älpli.

Moor (Kultplatz): Ist das Hochplateau erreicht, sehen Sie das ausgedehnte, unberührte Moor. Die Moorlandschaft ist wunderschön und naturnah, sie fasziniert durch ihre Weite, landschaftliche Einheit und Geschlossenheit. Energetisch gesehen handelt es sich hier um einen Kraftort mit aufbauenden, aber auch mit zersetzenden Energiequalitäten. Der Ort würde sich als Kultplatz eignen.

Sieben Brünnen (Kraftplatz): Auf den tieferliegenden Grund mit seinen sanften Geländeformen, Quellen und Bachläufen schauen wir aus der Höhe hinunter. Oberhalb der Sieben Brünnen beobachten wir die Gebirgsfalten, das Band der roten Gesteinsschicht, das Gebirge, den Wasserfall, die Weite. Wir betrachten die weiche Geländemulde mit ihren Bächen. Es handelt sich um einen Kraftplatz mit aufbauender Energiequalität.

Quelle (Heilplatz): Westlich des Ruchenbergs überqueren wir ein munteres Bächlein. Es ist ein wunderbarer Platz mit einer Holzbank. Setzen Sie sich hin und schauen Sie aufs Wasser. Beim Brunnen ist die Quelle, deren es in den Wiesen rundum noch einige gibt. Sie befinden sich an einem ausserordentlich intensiven Kraftort mit hohen Energien. Die Energiequalität ist auf- und abbauend, was bedeutet, dass der Platz Heilqualitäten aufweist.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Wegbeschreibung

Älpli - Chrüzbode - Obersäss - Altsäss - oberhalb Sieben Brünnen - Altsäss - Obersäss - unterhalb Ruchenberg - Kammböden - Mittelsäss - Älpli

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Landquart oder Malans, von da weiter mit dem Bus bis zur Haltestelle "Malans Älplibahn".

Anreise Information

Autobahnausfahrt Landquart, dann auf der Hauptstrasse nach Malans. Im Dorf ist der Weg zur Älplibahn ausgeschildert.

Parken

Parkplätze sind unmittelbar bei der Talstation vorhanden.

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.