Scuol – S-charl – Süsom Givè

24.5 km
7:30 h
1472 Hm
542 Hm
img_4kq_bjfjijh
img_4kq_bfgajce_574vy1u
Technik /6
Kondition /6
Höchster Punkt  2392 m
Tiefster Punkt  1187 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Koordinaten 46.794681, 10.295058

Beschreibung

Von Gurlaina auf der rechten Talseite gegenüber Scuol nach rechts auf schmalem Pfad durch die wilde Clemgiaschlucht nach Plan da Funtanas, dann auf der Fahrstrasse am Eingang zum National­park in Mingèr vorbei nach S-charl (bis hierher auch Postautobetrieb).

Das bis hierher enge, wilde Tal fächert in drei Täler aus und wird zusehends freundlicher. Blumenreiche Wiesen umrahmen das schmucke Dörfchen.

Von S-charl taleinwärts bleiben wir am Hauptbach. An beiden Hängen überwiegen mit Lärchen vermischte Arvenwälder. Nach der ersten Bachüberquerung bei Pt. 2018 steigt der Weg steiler zur Alp Praditschöl an (Pt. 2131), um dann ebenhin zur Alp Astras zu führen (Pt. 2135). Uns gegenüber, auf der rechten Talseite, dehnt sich der urwüchsige Arvenwald von Tamangur aus, der höchstgelegene geschlossene Arvenwald Europas, mit seinen kraftvollen Bäumen. Besonders in der obersten Kampfzone stehen wuchtige Kämpen neben ausgemergelten, bleichen Strünken gefallener Baumriesen, die dem zarten Nachwuchs als gutbehütete Kinderstube dienen (der Abstecher zum God da Tamangur ist über Pt. 2018 und Tamangur Dadoura, Pt. 2127, zur Alp Tamangur Dadaint – oder umgekehrt – ohne grösseren Zeitaufwand möglich). Um auf den Pass dal Fuorn zu gelangen, steigt man bei der Alp Astras (Pt. 2135) südwestlich zur Funtana da S-charl hinauf (Pt. 2393). Auf über 2400 m wachsen hier zwischen Edelweiss und Männertreu auch die eher seltene Zwergorchis (Chamorchis alpina) mit blau-grünlichen, kleinen Blüten sowie die ebenfalls seltene Korianderblättrige Schmuckblume (Callianthemum coriandrifolium) und der Mannsschild-Steinbrech (Saxi­fraga androsacea).

Der Abstieg führt vorerst Richtung Alp da Munt hinunter, geht aber später nördlich daran vorbei zur Ebene von Plan da l'Aua. Bei Pt. 2152 bietet sich rechts ein Pfad an, der ohne Höhenverlust durch den Wald zur Pass­höhe Süsom Givè führt.

Gasthäuser unterwegs: S-charl: geöffnet Ende Mai – Ende Oktober, Alvetern, Tel. +41 (0)81 864 14 03, Crusch Alba Tel. +41 (0)81 864 14 05,  Mayor Tel. +41 (0)81 864 14 12 7532. Süsom Givè: geöffnet Ostern – Ende Oktober Tel. +41 (0)81 858 51 82.

Wegbeschreibung

Scuol – S-charl – Süsom Givè

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.