Uschione -Pizzo Damino -Lago del Grillo

Mittel
12.1 km
8:00 h
1700 Hm
1700 Hm
Lago del Grillo
img_4kq_cdijccdb_574vy1u
Diese schöne Wanderung startet in Chiavenna, direkt beim Bahnhof.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2003 m
Tiefster Punkt  336 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Chiavenna
Ziel Chiavenna
Koordinaten 46.318533, 9.406225

Beschreibung

Man kann auch einfach nur bis Uschione gehen und den Ort auf dem schönen Saumpfad erreichen, der bis in die 1950er Jahre ein wichtiges bewohntes Dorf war. Oder man geht weiter bis zum herrlichen Aussichtspunkt Pizzo Damino. Die gut trainierten Berggänger können weiter zum Laghetto del Grillo gehen und diese geheimnisvolle Gegend entdecken. Auf jeden Fall wird es eine angenehme Wanderung zwischen den Wäldern und Bergen am Anfang des Bergells sein, wo man viele Saumpfade und Alphütten finden kann, einige sind an sonnigen Aussichtspunkten, andere in versteckten Winkeln im Wald.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof geht man zum Ortsteil Pratogiano - Zone der Crotti - wo man die Via Deserto nimmt, die zum Institut Don Guanella führt; neben dem Eingangstor dieses Gebäudes beginnt der Treppensaumpfad. Man geht die schönen Treppen hinauf und erreicht die Aussichtsterrasse mit einem herrlichen Blick auf Chiavenna, und dann weiter den Treppen des Saumpfades folgend, ohne Probleme den Weg zu finden, kommt man zu den Häusern des grünen Beckens von Uschione (832 m). Bis hier führt die Strasse von Prata e Lotteno, die man bis zu einer Schranke ca. 20 Minuten vor dem Ort benutzen kann, aber es wäre schade, den alten Saumpfad direkt vom Zentrum von Chiavenna nicht zu benutzen. Die Route weiter zum Pizzo Damino startet von den Häusern am südlichen Rand des Dorfes, man geht über den Hang und weiter mit Kehren den bewaldeten Hang hinauf. Man kommt aus dem Wald erst wieder bei der Alp Damino heraus (1320 m), wo sich der Blick auf das Val Schiesone und die grosse Nordwand des Pizzo di Prata öffnet. Für den Aufstieg zum Pizzo Damino kann man einfach dem Weg folgen, der zu dem grossen felsigen Gipfel mit dem unverkennbaren Gipfelkreuz führt. Ein kleiner Weg führt zu den Felsplatten, die man einfach überwinden kann bis zum Gipfel (1350 m), wo man eine schöne Aussicht auf die direkt darunterliegende Stadt Chiavenna geniesst. Zurück auf den Wiesen der Alp kann man in Richtung Pesceda abkürzen, wo man auf den Weg kommt, der für den Abstieg beschrieben wird, oder weiter zum Lago del Grillo gehen. Man folgt dem teilweise schwach sichtbaren Weg, der den Bergkamm entlang und dann hinaufführt, vorbei an einigen freien Flächen. Man geht an den Hütten von Alpe Tecciali vorbei (1575 m), danach biegt man zur rechten Seite des Felsvorsprungs (nach Süden). Man folgt dem nun gut markierten Weg und steigt ein letztes steiles Stück hinauf, das zur Terrasse mit den Hütten von Alpe Mottaccio führt (1929 m). Der kleine See Lago del Grillo (2000 m) liegt noch ein Stück weiter, man erreicht ihn, wenn man den nahen Kamm überquert; ein leichter Abstieg führt zu diesem kleinen, besonders schönen See, der von Lärchen umgeben ist, aber leider im Spätsommer ausgetrocknet sein kann. Der Abstieg kann direkt im Tal unterhalb erfolgen (in Richtung Norden). Man folgt dem Pfad den ziemlich steilen Hang entlang bis zur Hütte von Scarlanzoo (1703 m), wo man Unterschlupf finden kann. Es geht weiter abwärts, am Ende biegt nach links zur freien Wiese von Prato del Conte (1434 m), gefolgt von der weiten grünen Terrasse von Pesceda (1313 m). An diesem Punkt trifft man auf den Verbindungsweg zum Alpe Damino, womit man den Rundweg erheblich abkürzen kann. Auf jeden Fall geht es von Pesceda weiter abwärts auf dem Weg durch sanfte Wiesenhänge (Richtung Nordwesten) und führt nach Uschione auf den Weg der Aufstiegsroute zurück.

Verantwortlich für diesen Inhalt Bregaglia Engadin Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.