Der Weg zu den Kapellen der Gemeinde Vaz/Obervaz - Variante 2

8.5 km
2:50 h
316 Hm
316 Hm
img_4kq_bbejjjgg
img_4kq_jeaiaie_574vy1u

Mit der Besiedlung der Westseite der Lenzerheide wurden intime Stätten der Andacht von einzelnen Familien und Gläubigen gestiftet. Sie stehen an Orten wie Felsrändern, an gefährlichen Wegstrecken oder in abgelegenen Weilern zum Schutz vor Unglück und Gefahr. Sie zeugen von der Dankbarkeit und der Einkehr der einheimischen Bevölkerung.

Auf der Ostseite der Ferienregion Lenzerheide resp. der Gemeinde Vaz/Obervaz findet man keine Kapellen, weil die Besiedlung von den Stammfraktionen Lain, Muldain und Zorten ausging und grosse Teile des Waldgebietes zur Gemeinde Lantsch/Lenz gehörten.

Verschiedene Wanderungen führen an den verschiedenen Kapellen vorbei.

Technik /6
Kondition /6
Höchster Punkt  1624 m
Tiefster Punkt  1421 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Post Lenzerheide
Ziel Post Lenzerheide
Koordinaten 46.727287, 9.557811

Wegbeschreibung

Von der Post Lenzerheide wandern Sie ca. 3 Minuten zur Kapelle St. Antonius, direkt vis-à-vis vom Gemeindehaus. Diese Kapelle wurde von den Kapuzinern erbaut und von den Bauern aus den Stammfraktionen Lain, Muldain und Zorten während der Sommermonate zum Gebet besucht. Dann führt der Weg weiter via Campingplatz, Kanalweg bis nach Lain-Trantamoira (ca. 1 Stunde), wo sich die Marienkapelle (Plam Tgapalotta) befindet. Nun führt der Weg der Strasse entlang hoch bis nach Sporz (Hotel Guarda Val –ca. 30 Minuten), wo sich die Kapelle St. Wendelin, geweiht zu Ehren des Schutzpatron der Hirten. Früher hiess die alte Kapelle Marienkapelle. Anschliessend wandert man weiter via Crestasweg über die weiten Wiesen und mit herrlichem Panorama Richtung Savognin und Albulatal zurück nach Val Sporz und Lenzerheide (ca. 45 Minuten).

Verantwortlich für diesen Inhalt Arosa Lenzerheide.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.