Kapelle Viamala

Kapelle St. Lorenz

Kapelle St. Lorenz im Sommer mit Blick Richtung Rothenbrunnen
Kapelle St. Lorenz im Frühling

5 Bilder anzeigen

Die Kapelle St. Lorenz bei Paspels vom Heinzenberg aus
Die Kapelle St. Lorenz steht nördlich von Paspels im Domleschg auf einer Höhe von 840 m ü. M. am Rand einer gegen Westen und Norden senkrecht abstürzenden flachen Hügelkuppe.

Beschreibung

Der Zeitpunkt der Erbauung ist unbekannt. Ausgrabungen zeigten, dass es bereits vor dem Bau eine Begräbnisstätte auf dem Hügel gab. Eine erste Kapelle stand wohl schon im 7. Jahrhundert. Blendarkaden im Innern an der südlichen Turmseite deuten auf eine Entstehungszeit im 11. Jahrhundert. 1237 wird die Kapelle als Pfarrkirche von Paspels erstmals urkundlich genannt als ein Leutpriester bestellt wurde. Vermutlich war St. Lorenz zugleich die Hauptkirche der gesamten rechten Talseite.

Grabungen von Walo Burkart am Südrand der obersten Kuppe aus dem Jahr 1933 brachten Reste einer 1 Meter starken Ringmauer zum Vorschein. St. Lorenz war offenbar bewehrt, entwickelte sich im Gegensatz zu Hohen Rätien  oder Jörgenberg aber nicht zur Feudalburg weiter.

Die Kapelle gehörte im 13. Jahrhundert zu den Besitzungen der Freiherren von Vaz. Aus einer päpstlichen Bulle vom 21. April 1464 geht hervor, dass die Patronatrechte von den Vazern an das Prämonstratenserstift Churwalden übergingen; S. Laurentius probe Baschuals wird dort als dessen Besitz aufgeführt. Hier wird die Kirche letztmals als ecclesia parochialis aufgeführt. Bereits 1486 wird die Kirche in Tumegl/Tomils als solche genannt. Nach 1513 wird St. Lorenz nur noch als Kapelle erwähnt.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Paspels ist mit dem PostAuto erreichbar. Zu Fuss ist die Kapelle ca. 20 Minuten von der Bushaltestelle Paspels, Dorf entfernt. Weitere Informationen erhalten Sie im SBB-Fahrplan.

Anfahrt

Planen Sie Ihre Anreie mit dem Google Routenplaner.

Parken

Wir empfehlen, das Auto an der Domleschgerstrasse beim Blumenfeld abzustellen (Standort Google Maps). Von da sind es zu Fuss noch ca. 15 Minuten bis zur Kapelle.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.