Kapelle Disentis Sedrun

Kapelle St. Maria, Fuorns

Kapelle in Fuorns
Kapelle in Fuorns

Beschreibung

Geschichte und Baubeschreibung: Die Kapelle wird 1658 erstmals erwähnt. Danach wird sie offenbar umgebaut und am 15. Mai 1683 neu geweiht. Bescheidene nach Süden gerichtete Kapelle mit nur schwach eingezogenem, dreiseitig geschlossenem Chor und Stichbogentonne, über dem Schiff ein Dachreiter mit Spitzhelm. Glocken: Von Grassmayr, Feldkirch, 1871.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Luzern über den Oberalppass oder von Zürich über Chur nach Disentis. Postauto Richtung Curaglia bis Haltestelle Fuorns.

Anfahrt

Mit dem Auto von Luzern über den Oberalppass oder von Zürich über Chur nach Disentis. Abzweigung Richtung Lukmanierpass, weiter bis Fuorns

Parken

Parkplätze im Dorf

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.