Biotop Savognin Bivio Albula

Naturwald La Niva

img_4kq_fgachcdg
Das Naturwaldreservat La Niva liegt oberhalb von Savognin am Fuss des Piz Mitgel. Auf dem trockenen, mageren Untergrund aus Dolomitschutt wachsen zu 70 Prozent Bergföhren. Fichten machen 29 Prozent des Baumbestands aus.

Beschreibung

Durch die harschen Umweltbedingungen stossen die Bäume an ihre Verbreitungsgrenze und erreichen bei weitem nicht die Höhe von 50 Metern, bis zu der sie in tieferen Lagen wachsen können. Wo der Wald nach oben immer lockerer wird, fühlt sich das Birkhuhn wohl. Auf den offenen Plätzen oberhalb der Waldgrenze liegen die Balzplätze, die jedes Jahr immer wieder benutzt werden. Im 52 Hektaren grossen Naturwald fand der letzte grossflächige Holzschlag 1959 statt, der letzte Baum wurde 1993 gefällt. In La Niva lässt sich daher bereits heute erkennen, wie sich ein Wald ohne Holznutzung entwickelt.

Wegbeschreibung

Anfahrt

Savognin, posta

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Verein Parc Ela.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.