Wasserfall Heidiland

Wasserfallarena Batöni

img_4kq_dgcifjac
Die fünf idyllischen Wasserfälle – alle zwischen 86 und 45 Metern hoch – stürzen über die steilen Klippen, und verwandeln den Talkessel von Batöni in ein Naturspektakel.

Beschreibung

Nicht nur der Anblick ist überwältigend, auch die freigesetzten Energien sind offenbar hoch und aufbauend. Daher gehört die Wasserfallarena Batöni in Esoterikkreisen zu einer der insgesamt 55 Kraftorte, verteilt über die gesamte Ferienregion Heidiland, welche in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Kraftorte Schweiz dokumentiert wurden. Diese sogenannten Orte des Staunens lassen sich in 15 Rundwanderungen entdecken. Wanderbeschriebe der besonderen Art weisen dabei nicht nur auf energetische Beobachtungen hin, sondern erzählen auch von historischen Fakten, Sagen und Überlieferungen.

Der einfachste Zugang zur Wasserfallarena ist ab Weisstannen. Die Wanderung hin und zurück dauert rund drei Stunden (7 km / 590 hm). Die Etappe 4 des Sardona-Welterbe-Wegs Nr. 73 von Weisstannen zur Sardonahütte SAC führt auch an der Wasserfallarena Batöni vorbei. Und da sich diese im eidgenössischen Jagdbanngebiet Graue Hörner befindet, ist die Chance gross, dass man auf der Wanderung von neugierigen Gämsen, Hirschen oder Steinböcken beobachtet wird.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Sargans, umsteigen auf den Bus B 433 ( Richtung Heiligkreuz (Mels), Ragnatsch), in Mels/ Pizolpark umsteigen auf Bus B432 (Richtung Weisstannen, Oberdorf ), aussteigen bei Weisstannen/ Oberdorf, zu Fuss ca. 3.5km dem Sardona-Welterbe-Weg in Richtung Sardonahütte folgen

Anfahrt

Mit dem Auto bis Weisstannen SG (Parkplätze im Ort vorhanden), zu Fuss ca. 3.5km dem Sardona-Welterbe-Weg in Richtung Sardonahütte folgen

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tektonikarena Sardona.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.