Graubünden Ferien Schweiz

Bernina Express

Ein Glanzstück der Bahnarchitektur: Seit 2008 gehört die Bernina- und Albulalinie zum UNESCO-Welterbe. Der Bernina Express schlängelt sich auf der höchsten Bahnstrecke der Alpen von Chur, Davos oder St. Moritz nach Tirano – mit Anschluss per Bus bis nach Lugano. Waghalsige Steigungen und kühne Viadukte machen die Fahrt unvergesslich.

Von den Gletschern zu den Palmen

Bei einer Fahrt mit dem Bernina Express erleben Sie die Schönheiten der Alpenregion aus einer aussergewöhnlichen Perspektive. Durch die Panoramafenster der Rhätischen Bahn, die sich als Sprachen und Kulturen verbindendes Band durch Graubünden zieht, rückt die Naturlandschaft ganz nah. Besonders imposant: die eindrücklichen Gletscherwelten beim Piz Palü und Morteratsch oder die fantastischen Aussichten auf der Alp Grüm und bei der Montebello-Kurve.

Nach jedem Tunnel und hinter jeder Kurve warten neue Höhepunkte. Etwa das 90 m hohe Soliser- und Landwasserviadukt. Oder das Kreisviadukt bei Brusio, das die Bahn auf der Berninalinie in faszinierenden Spiralen bergab schickt. Vom Valposchiavo mit seinem südlichen Flair geht es weiter bis ins italienische Tirano, wo Sie der Bernina Express Bus zwischen März und Oktober durch die Weinregion des Veltlin nach Lugano bringt.

Zahlen und Fakten

Streckenlänge 144 Kilometer
Fahrtdauer 4 Stunden
Erste Fahrt 1910
Anzahl Tunnel 55
Anzahl Brücken 196
Stärkste Steigung 70 Promille
Journey in the panoramic carriages over the Bernina Pass.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung