50 viaSpluga Gesamttour (4 Etappen)

Mittel
69.4 km
23:20 h
2967 Hm
3307 Hm
Pùnt da Suransuns
Rofflaschlucht

14 Bilder anzeigen

Splügenpass
Die viaSpluga ist ein kulturhistorischer Wanderweg, der die Geschichte des Gebiets um den Splügenpass erschliesst. Seit dem Mittelalter verbinden sich hier, auf der direkten Route von Süddeutschland in die Lombardei, die Schicksale der Rätoromanen, Walser und Lombarden.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2119 m
Tiefster Punkt  311 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Thusis
Ziel Chiavenna (IT)
Koordinaten 46.698372, 9.440197

Beschreibung

Unsere Tipps für die ViaSpluga: 

  • Viamala-Schlucht: Vor Jahrtausenden vom Gletschereis und vom Wasser des Hinterrheins in den massiven Fels geschliffen, sind in der Viamala-Schlucht heute noch lebendige Spuren einer faszinierenden Geschichte zu entdecken.
  • Bilderdecke Kirche St. Martin in Zillis: Die romanische Bilderdecke ist weltberühmt. Sie hat die Kirche St. Martin zur "Sixtina der Alpen" gemacht.
  • Rofflaschlucht: Eine Schlucht des Hinterrheins zwischen Andeer-Bärenburg und Sufers.
  • Bergdorf Splügen: Eines der ältesten und typischsten Passdörfer Graubündens.
  • Splügenpass: Historischer Saumweg (kurz vor Passhöhe) mit Aussicht zurück in Richtung Splügen.

Die viaSpluga führt über rund 65 km auf der einst wichtigen Handelsroute von Thusis im bündnerischen Domleschg über den Splügenpass ins italienische Chiavenna.

Gleich eingangs überwindet sie die dramatische Viamala, die berühmteste Schlucht an der Splügenroute. Weiter führt die Route durch Zillis, Andeer und an den Dörfern des Schamserbergs vorbei, bis sich das einladende Tal zur unwegsamen Roflaschlucht verengt. Durch den sonnigen Talboden des Rheinwalds erreicht sie das Passdorf Splügen (1475 m). Von hier an steigt der Weg gegen Süden hinauf zur 2115 m hoch liegenden Splügen-Passhöhe, um dann durch die Schlucht im Val Cardinello und das waldreiche Val San Giacomo abzusteigen nach Chiavenna.

Die Route folgt historischen Saumpfaden und umfasst deren spektakulärste Abschnitte in der Viamala, in der Rofla und im Val Cardinello. Trotz ihrer Hindernisse war sie seit der Antike beliebt und bereits in den Fernstrassenverzeichnissen des römischen Reiches verzeichnet, da sie eine fast schnurgerade Verbindung zwischen dem süddeutschen Raum und der Lombardei bildet.

Weg- und Strassenbau, Transportdienste und Handelsverkehr, geistiger Austausch und künstlerische Gestaltungskraft haben das Bild der Landschaften und Siedlungen mitgeprägt und die Lebensgrundlagen und den Erfahrungshorizont der einheimischen Bauern erweitert. Die Kirche Zillis mit ihren weltberühmten romanischen Deckenmalereien bildet den künstlerischen Höhepunkt des Weges, der drei alpine Sprach- und Kulturregionen verbindet.

 

ViaSpluga buchen!

Wandern Sie bequem von Unterkunft zu Unterkunft und profitieren Sie vom im Preis inbegriffenen Gepäcktransport. Die Touren können ausserdem mit den öffentlichen Verkehrsmittel vereinfacht werden.

Wegbeschreibung

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien - normierte Touren.
Dieser Inhalt wurde automatisiert übersetzt.