610 Curaglia- Tegia Nova- Platta

Schwer
8.8 km
5:00 h
605 Hm
547 Hm
Verdiente Pause
Start in Fadretsch-Curaglia

16 Bilder anzeigen

Historische Brücke
Ausgiebige Tour bis über die Waldgrenze (signalisiert)
Technik 3/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  1866 m
Tiefster Punkt  1282 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Curaglia
Ziel Platta
Koordinaten 46.673089, 8.858311

Details

Beschreibung

Wir starten bei der Infotafel in Fadretsch. Nachdem wir die historische Steinbrücke über den Rein da Medel überquert haben gehts hoch zur hübschen Kapelle in Pali. Anfangs ist die Steigung noch moderat, doch schon bald zeigt uns die Signalisation, dass wir einfach irgendwie die Höhenmeter zu den Maiensässen in Plauns hinter uns bringen müssen. Nachher sind wir eine zeitlang im Schatten unterwegs, was unser Erlebnis jedoch nicht zu trüben vermag. Der Winterwald ist zauberhaft und auf der zugeschneiten Alpstrasse kommen wir locker voran. Nach den letzten Tannen versuchen wir die Höhe zu halten und erreichen so in einem Bogen die untere Hütte von Tegia Nova. Auf der sonnigen Südseite richten wir uns für eine ausgiebige Pause ein. Der Abstieg nach Platta, durch Wald und offene Flächen lässt uns jauchzen. Wir lassen den Schnee unter unseren Schuhen stieben! Auch Purzelbäume sind erlaubt!

Geheimtipp

Die Tour kann grundsätzlich in beiden Richtungen gemacht werden. Von Curaglia ist jedoch der Aufstieg etwas leichter.

Sicherheitshinweis

Von Platta kann mit dem Postauto nach Curaglia zurückgekehrt werden. Zu Fuss ca. 30 Min. auf der Hauptstrasse.

Die Route ist signalisiert, aber Ortsunkundigen wird empfohlen, die Topokarte zur Tour auszudrucken und mitzuführen.

Ausrüstung

Sicherheitsaustrüstung ist auf dem markierten Pfad nur bedingt notwendig (LVS,Schaufel,Sonde)

Wegbeschreibung

Beim Gemeindehaus In Curaglia folgen wir der Signalisation nach Fadretsch, wo sich eine Infotafel zu den Schneeschuhtrails befindet. Nun führt uns der signalisierte Trail mit der Nummer 610 zu den Maiensässen in Plauns, und weiter zur Anhöhe Stagias. Wir zweigen nach links ab und bleiben auf der Route bis nach dem Wald, wo sich die nächste Abzweigung befindet. Nach links abzweigen. Nach den letzten Tannen die Höhe über ein Feld halten und in einem Bogen zur unterne Hütte Tegia Nova. Für den Abstieg dem Wegweiser folgen. Im Wald finden wir immer wieder Stangen als Markierung, die uns den Weg bis hinunter nach Platta weisen.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Sedrun oder von Chur nach Disentis. Mit dem  Postauto von Disentis bis Platta

Anreise Information

Mit dem Auto von Sedrun oder von Chur bis  Disentis. Abzweigung Lukmanierpass  bis Platta im Val Mede. Der Oberalppass hat Wintersperrel

Parken

Parkplätze an der Strasse, Nähe Kirche

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.