Alpine Hüttenwanderung Kesch-Trek (Gesamttour)

Mittel
52.9 km
17:55 h
2161 Hm
2970 Hm
img_4kq_dieighjg
img_4kq_dieiejfg_574vy1u

6 Bilder anzeigen

Val Plazbi
Die alpine Hüttenwanderung im Keschgebiet zwischen Flüela und Albula!
Technik /6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2870 m
Tiefster Punkt  1361 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Dürrboden im Dischmatal oder Flüelapass
Ziel Preda oder Bergün
Koordinaten 46.744136, 9.982418

Beschreibung

Unterwegs mitten in der Bündner Bergwelt lassen Sie den Alltag im Tal. Erleben Sie zu Fuss zwischen Flüela- und Albulapass die stille und spektakuläre Welt des Hochgebirges. Die SAC-Hütten Grialetsch, Kesch und Es-cha haben sich zusammengefunden und bieten als pauschal buchbares Angebot den Kesch-Trek als viertägige Bergtour an.

 

Etappen:

Etappe 1: Davos Dürrboden - Grialetschhütte SAC

Etappe 2: Grialetschhütte SAC - Kesch-Hütte SAC

Etappe 3: Kesch-Hütte SAC - Es-cha-Hütte SAC

Etappe 4: Es-cha-Hütte SAC - Preda oder Bergün

 

Sicherheitshinweis

Der Kesch-Trek ist eine alpine Bergwanderung. Die möglichen Gefahren im Hochgebirge müssen richtig eingeschätzt werden. Die Wanderetappen erfordern eine gute Kondition.

Jeweils im Oktober und Ende April bis Ende Mai führt die Schweizer Armee Schiessübungen im Umkreis S-chanf durch. Somit ist der Bereich zwischen S-chanf und dem Berggasthaus Dürrboden während dieser Zeit im Scaletta- und Grialetsch-Gebiet gesperrt (Lebensgefahr). 

Wegbeschreibung

Der Kesch-Trek ist als Bergwanderung weiss-rot-weiss markiert. Er nutzt zwischen Flüela- und Albulapass die Signalisation der bestehenden Wanderwege.

Verantwortlich für diesen Inhalt Destination Davos Klosters.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.